Erster Saisonsieg für Herren I

Ihren ersten Saisonsieg konnte die erste Herrenmannschaft beim Heimspiel gegen Eintracht Wiesbaden feiern. Zu Beginn sah es zunächst nach einer schwierigen Begegnung aus, denn nur Max Ip und Luca-Paul Decker hatten in den Doppeln zum Zwischenstand von 1:2 punkten können. In den Einzeln präsentierten die Oberjosbacher sich dann aber deutlich stärker: Nur noch zwei Punkte mussten abgegeben werden und auch diese erst in den Entscheidungssätzen zweier ausgeglichener Partien. Mit diesem 9:4-Erfolg können Marvin Fox (2), Besnik Tahiri (2), Patrick Bornhütter (2), Max Ip (1), Lars Prinz und Luca-Paul Decker (1) zuversichtlich in die nächsten Begegnungen gehen.

Noch besser lief es bei der dritten Herrenmannschaft gegen die Gäste aus Wehen. Beim 9:1-Sieg zeigten Koch/Schenk (1), Voßbeck/Leese (1), Niermeyer/Flores-Tellez (1), Peter Voßbeck (2), Sandor Koch (1), Heiko Leese (1), Helmut Schenk (1), Matthias Niermeyer (1) und Benjamin Flores-Tellez eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Eine Niederlage musste die vierte Herrenmannschaft hinnehmen, die in Idstein zu Gast war. Erst im Schlussdoppel viel die Entscheidung zum 7:9 aus Oberjosbacher Sicht. Von Beginn an hatte sich ein spannendes Spiel entwickelt: Nach den Doppeln, die alle über die volle Distanz von fünf Sätzen gingen, lagen die Gastgeber 2:1 vorn. Danach wechselte die Führung mehrmals (Zwischenstände 2:4, 5:4, 5:7), bevor die Idsteiner zum Schlussspurt ansetzten und die verbleibenden vier Punkte zum Endstand holten. Für Oberjosbach spielten Hauf/Schenk (1), Niermeyer/Ranft, Horlebein/Perederii, Hauf (2), Schenk (2), Niermeyer (1), Ranft (1), Horlebein, Perederii.

Auch die sechste Herrenmannschaft hatte bei ihrem ersten Saisonspiel kein Glück. In Wallbach unterlag man den Gastgebern mit 4:6. Dabei präsentierten sich die Oberjosbacher stark: Wink/Fischer und Schnitzler/Schoeneck gewannen zunächst beide Doppel, bevor im ersten Einzel Clemens Schnitzler nach zwei Satzniederlagen in der Verlängerung dem Spitzenspieler der Gäste gratulieren musste. Christoph Wink hingegen konnte im vorderen Paarkreuz zwei Siege für die TGO holen. Pechvogel des Abends war Martin Schoeneck, der beide Einzel erst im Entscheidungssatz verlor, das erste in einem Krimi, der leider 16:18 aus seiner Sicht endete.

Nachwuchs

Ober-Erlenbach – Jugend-19: 2:8 (Bezirksoberliga). Es spielten: Schneider/Pechmann (1), Ries/Ringena (1), Arwid Ries (2), Edda Schneider (1), Per Ringena (2), Anna Lena Pechmann (1).

Jugend-15 II – Bad Schwalbach II: 10:0 (Kreisliga). Es spielten: Rösmann/Jin (1), Schäfer/Wäsnigk (1), Tessa Rösmann (2), Jin Can (2), Kilian Schäfer (2), Björn Wäsnigk (2).

Jugend-13 – Lorchhausen: 3:7 (Kreisliga). Es spielten: Schäfer/Wäsnigk (1), Schäfer (2), Breitfelder, Wäsnigk.

Zweite und dritte Schülermannschaft starten mit Erfolgen

Große Begeisterung herrschte am Montagabend beim Heimteam von der TG 1899 Oberjosbach II, der zweiten Jungen 15 Mannschaft in der Kreisliga, als Tessa Rösmann ihr Einzel gewinnen und damit den für die Mannschaft siegbringenden sechsten Punkt gegen Hallgarten frühzeitig sicherstellen konnte. Eine gute Leistung zeigten an diesem Tag Schäfer und Rösmann, die ihre Einzel und auch ihr jeweiliges Doppel siegreich gestalteten.

Den Start machten die Eröffnungsdoppel. Schäfer / Breitfelder überzeugten im Match gegen Rothmann / Faidt-Reisenauer, das ohne Satzverlust siegreich gestaltet wurde und somit ein Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft bedeutete. Rösmann / Jin hatten im Spiel gegen Molitor / Sickold am Ende mit 3:1 die Nase vorn und steuerten somit einen Punkt für das Team bei. Extrem eng wurde es in der Gesamtbetrachtung dieses Matches am Ende also nicht. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete derweil 2:0. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Tessa Rösmann gelang es, Lena Sickold im Einzel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – die Partie endete schließlich mit einem bei einem Unterschied in den TTR-Werten von mehr als 100 absolut zu erwartenden 3:0-Sieg. Kaum Chancen ließ Can Jin bei seinem Sieg in drei Sätzen seiner Gegnerin Maren Molitor. Kurze Zeit später ging es beim Spielstand von 4:0 weiter, als das untere Paarkreuz die Schläger kreuzte. Kilian Schäfer überzeugte im Einzel gegen Luca Faidt-Reisenauer, das ohne Satzverlust siegreich gestaltet wurde und somit ein Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft verbucht werden konnte. Da gab es nichts zu rütteln. Nach dem Fußballtraining etwas müde und damit auch nicht erfolgreich war im Anschluss Lars Breitfelder bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Konstantin. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 5:1. Kaum gefährdet war hingegen der 3:0-Erfolg von Tessa Rösmann nachfolgend gegen Maren Molitor. Bereits vor den weiteren Einzeln des Tages stand damit der Erfolg für das Heimteam vorzeitig fest. Einen Erfolg verpasste am Nachbartisch Can Jin hingegen beim 8:11, 11:7, 4:11, 3:11 gegen Lena Sickold. Trotz des Satzverlustes wurde es dann unterm Strich also doch noch ein eher sicherer Sieg. Die richtige Herangehensweise hatte Kilian Schäfer hingegen beim wenig später folgenden Sieg in drei Sätzen gegen Konstantin Rothmann ab dem ersten Ballwechsel. Chancenlos war dagegen wenig später Lars Breitfelder gegen Luca Faidt-Reisenauer nicht, aber mehr als ein gewonnener Satz war nicht zu holen. Mit dem letzten Spiel des Tages ging der Mannschaftskampf in der Autalhalle mit einem Ergebnis von 7:3 für die TG Oberjosbach II erfreulich zu Ende. Erfreulich war auch, dass Lars Breitfelder in seinem ersten Spiel gleich ein Doppel gewinnen konnte und auch bei seinem zweiten Einzel gut mithalten konnte.

Jungen 15-Mannschaft der TG Oberjosbach

Auch dank der ungeschlagenen Wäsnigk und Schumacher konnte die TG 1899 Oberjosbach III, die dritte Jungen 15 Mannschaft, das Auswärtsspiel beim TTC Wallbach 1955 in der Jugend 15 Kreisliga mit 7:3 für sich entscheiden. Die Heimmannschaft hielt in ihrem 1. Saisonspiel zeitweise ordentlich mit, doch konnte sie es auch nicht verhindern, dass Björn Wäsnigk das für die Mannschaft siegbringende Einzel bereits vor dem letzten Match des Tages fixierte. Das Spiel lief wie folgt ab: Lange dagegenhalten konnten Riethmüller / Silbereisen beim 2:3 gegen Seibert / Wäsnigk. Das Spiel verloren Riethmüller / Silbereisen dennoch im 5. Satz. Bei ihrer 1:3-Niederlage gegen Breitfelder / Schumacher konnten die Wallbacher Fischbach / Osgood anschließend den Zähler für die Gäste trotz des Gewinns des ersten Satzes nicht verhindern. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete derweil 0:2. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Am Nachbartisch unterlag der Oberjosbacher Tischtenniseinsteiger David Seibert trotz guter Einstellung gegen Bjarne Riethmüller. Deutlich nach Sätzen war indessen die Drei-Satz-Pleite von Tim Silbereisen gegen Lars Breitfelder. Wenig später war dann das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 1:3 an der Reihe. Ausschließlich einen Satzerfolg verbuchte derweil Alisa Fischbach bei ihrer Niederlage gegen Gregor Schumacher. Im Satzergebnis eindeutig verlief das Match von Joana Osgood, das sie mit 0:3 und damit ohne Satzgewinn gegen Björn Wäsnigk verlor. Völlig ohne Chance war Osgood hierbei im zweiten Satz, der mit 0:11 zu Ende ging. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 1:5. Sah es nach Verlust des ersten Satzes im Match gegen Linkshänder Lars Breitfelder zunächst nicht gut aus, so gewann Bjarne Riethmüller im Anschluss knapp die weiteren drei Sätze und damit die gesamte Partie. Nach anfänglichen Problemen im ersten Satz drehte derweil der Wallbacher Tim Silbereisen das Spiel gegen David Seibert und gewann 3:1. Beim 0:3 gegen Björn Wäsnigk fand dagegen Alisa Fischbach von Anfang an kaum Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Mit dem Sieg in diesem Einzel war somit der Gastteam-Mannschaftserfolg der TG Oberjosbach III bereits unter Dach und Fach und das letzte Einzel hatte für die Frage nach dem Sieger des Mannschaftskampfes an diesem Tag keine Auswirkungen mehr. Zu guter Letzt ging es dann zum letzten Einzel an den Tisch. Hin und her schaukelte das Match zwischen Joana Osgood und Gregor Schumacher, bevor das auf Grundlage der TTR-Werte zumindest auf dem Papier zu erwartende 2:3 feststand. Beachtenswert war das Ergebnis des fünften Satzes, den Gregor Schumacher mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von lediglich zwei Punkten ins Ziel brachte. Der Schlusspunkt war gesetzt und der Mannschaftskampf mit 3:7 zugunsten der TG Oberjosbach III beendet.

Betreuer Stefan Hauf ist nach der ersten Spielwoche zufrieden: „Zwei Auftaktsiege sind ein guter Start, wobei besonders der Auswärtserfolg der dritten Schülermannschaft nicht unbedingt zu erwarten war. Zwei Einzel- und ein Doppelsieg sind eine erfreuliche Premiere von Gregor Schumacher im Oberjosbacher Trikot, aber auch der Doppelerfolg David Seiberts in dem ersten Punktspiel seines Lebens war ein guter Start.“

Casimir, Jakob und Valentin starten beim Mini-Ortsentscheid

Die Nachwuchshoffnungen Casimir Disser, Jakob Stedelmayer und Valentin Schäfer erreichten in zwei Altersklassen die Siegerehrung des Ortsentscheids der Tischtennis-Mini-Meisterschaften am 09.09.2022. Bei diesem Ortsentscheid gingen so kurz nach den Sommerferien zwar leider wenige Kinder an den Start, aber trotzdem hatten diese aus Sicht der Oberjosbacher Verantwortlichen Anna Pechmann und Paul Schoeneck viel Spaß. Für Casimir, Jakob und Valentin folgen nächstes Jahr der Kreisentscheid und bei Erfolg weitere Runden auf Bezirks- und Verbandsebene sowie im besten Fall sogar das Bundesfinale.

„Die Mini-Meisterschaften sind immer wieder eine gute Chance, damit die Kinder erste Erfahrung in Turnieren sammeln können“, freute sich Abteilungsleiter Stefan Hauf von der ausrichtenden TG Oberjosbach. Casimir beantragte nach dem Ortsentscheid schon direkt eine Spielberechtigung des hessischen Verbandes und spielt jetzt auch offizielle Turniere, wie Ranglisten und Jahrgangsmeisterschaften sowie vielleicht bald schon ein erstes Punktspiel.

Alle Infos zu den Angeboten geben Abteilungsleiter Stefan Hauf (sg-oo@gmx.de / 06127/967015) und Jugendleiter Florian Benke (jugendleitung@tischtennis.tg-oberjosbach.de). Daneben können interessierte Kinder und Eltern sich jederzeit auch hier auf der Homepage der Tischtennisabteilung informieren.

Dabeisein ist alles: mini-Meisterin und mini-Meister gesucht!

Kinder, aufgepasst! Wer gerne Tischtennis spielt oder dies gerne einmal ausprobieren möchte, der darf sich auf Freitag, den 9.9.2022, in der Autalhalle Niedernhausen freuen. Hier sind die Kleinsten ab 16:30 Uhr (Hallenöffnung) beim Ortsentscheid der mini-Meisterschaften unter der Regie der TG Oberjosbach einen Tag lang die Größten. Das Turnier selbst beginnt um 17:00 Uhr.

Bei den mini-Meisterschaften geht es in erster Linie um den Spaß am Spielen. Mitmachen dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahren, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen noch keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) besitzen, besessen oder beantragt haben.

Mitmachen lohnt sich

Auch wer bislang noch nie in seinem jungen Leben einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich zum Mitmachen eingeladen, Schläger werden bei Bedarf gerne gestellt. Und mitmachen lohnt sich: Die besten „minis“ können sich für die Kreis- und Bezirksentscheide sowie für die Endrunden der Landesverbände oder sogar für das Bundesfinale im Sommer 2023 qualifizieren.

Die mini-Meisterschaften, die erstmals 1983 ausgetragen wurden, sind mit mehr als 1,4 Millionen Teilnehmenden eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen im deutschen Sport überhaupt. Prominentester „mini“ ist Bastian Steger, der mit der deutschen Nationalmannschaft mehrfach Medaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften gewann.

Ausgerichtet wird der der Ortsentscheid der TG Oberjosbach wie üblich unterstützt von der Theißtalschule Niedernhausen, mit der gemeinsam zwei Grundschul-AGs für Tischtennis angeboten werden. Diese finden regelmäßig am Mittwoch, 17:00 bis 18:30 Uhr in der Theißtalschule und am Donnerstag, 17:00 bis 18:30 Uhr in der Autalhalle Niedernhausen statt.

Arwid Ries erfolgreich bei Gedern Opern

Seine gute Frühform zeigte Arwid Ries, Nummer eins der Hessenliga Schülermannschaft der TG Oberjosbach, bei den Gedern Open. Dort gewann er zusammen mit seinem Vater Sascha Ries das Herrendoppel bis 1700 Punkte und erreichte in dieser Klasse auch das Viertelfinale im Einzel, wo er dann trotz zweier Matchbälle leider ausschied. Bei den Herren bis 1400 Punkte gewann der zwölfjährige Arwid gegen alle erwachsenen Gegner und stand diesmal am Ende ganz oben auf dem Treppchen. In dieser Klasse belegte er noch dazu einen zweiten Platz im Doppel, so dass es ein rundum gelungenes Wochenende für ihn war.

Siegerehrung Herren 1400 mit Arwid Ries auf Platz 1

Wenn Arwid diese Leistungen auch bei den anstehenden Kreiseinzelmeisterschaften und in der Hessenliga zeigen kann, liegt eine erfolgreiche Saison vor ihm. Das bedingt aber, so Trainer Stefan Hauf, dass Arwid weiter so fleißig im Training für den Erfolg arbeitet.

Amerikanische Schülernationalspieler im Training

Am Mittwoch, dem 10.08.2022, gab es ein Highlight im Training der TG Oberjosbach. Mit Aryan Jha und Krish Gandhi waren zwei U15-Nationalspieler der USA in der Theißtalschule zu Gast. Zusammen mit ihrem Nationaltrainer Qiumars Hedayatian, einem alten Bekannten des Oberjosbach Trainers Stefan Hauf, waren die beiden Nachwuchshoffnung zwei Wochen in Deutschland. Erst eine Woche zum Training bei Bundesligist Grünwettersbach und dann bei einem großen internationalen Turnier in Köln. Den Abschluss der Deutschlandreise bildete ein Besuch in Niedernhausen, wo der Oberjosbacher Hessenliga-Spitzenspieler Arwid Ries und sein tischtennisspielender Vater die Chance bekamen, mit den spielstarken Gästen zu trainieren. Nächste Saison werden Aryan und Krish für Kaiserslautern in der Regionalliga der Herren an den Start gehen.

Henry, Paul, Philip und Tom nehmen am Tischtennissportabzeichen teil

Am letzten Donnerstag vor den Sommerferien nahmen Henry Mohr, Paul Schoeneck, Philip Frister und Tom Becker in der Grundschul-AG „Ballgewöhnung“ am Tischtennissportabzeichen teil. Dabei waren sechs anspruchsvolle Übungen zu absolvieren, wie beispielsweise Aufschläge auf Zielfelder, Slalomlaufen mit Ball und Schläger auf Zeit und Zielschießen von Tischtennisbällen in einen Kasten.

Abgenommen wurden die Übungen von B-Trainer Stefan Hauf sowie seinem Hospitanten Joshua Osgood, der gerade in der C-Trainerausbildung ist. Beide waren begeistert von der Motivation der teilnehmenden Spieler und deren guten gezeigten Leistungen.

Am Ende durften Paul, der sonst in der AG als Trainer hilft, und Henry je eine Urkunde mit zwei Sternen, Tom eine mit einem Stern und Philip eine Teilnehmerurkunde entgegennehmen. Alle haben damit im nächsten Schuljahr die Chance, sich in der neuen Grundschul-AG „Tischtennissportabzeichen“ noch einmal zu steigern. Diese neue AG wird wieder am Donnerstag von 17:00 bis 18:30 Uhr in der Autalhalle stattfinden.

Die Grundschul-AG „Tischtennis“ bei der neben koordinativen Übungen auch viel Tischtennis gespielt wird, findet nach den Ferien weiterhin am Mittwoch von 17:00 bis 18:30 Uhr in der Sporthalle der Theißtalschule statt.

An beiden AGs können selbstverständlich alle interessierten Grundschülerinnen und Grundschüler ohne Vereinsmitgliedschaft teilnehmen. Informationen zu Tischtennis bei der TG Oberjosbach gibt es bei Stefan Hauf (familiehauf@gmx.de) oder hier auf der Homepage der Tischtennisabteilung.

Oberjosbach holt Platz 3 im Rheingau-Taunus-Pokal

Nach dem ersten Platz in der Vorrunde des Rheingau-Taunus-Pokals (ehemaliger „Landratspokal“) musste das junge Team der TG Oberjosbach im Halbfinale in Bad Schwalbach antreten. Dort hieß es am Ende gegen ein diesmal stark aufgestelltes Team der Gastgeber 3:6, so dass es beim Finale in Hallgarten nun um den dritten Platz ging.

Vor zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern lief es am Finaltag (Mittwoch, 20.7.2022) gegen TTC Wallbach beim Spiel um Platz 3 genauso gut wie in der Vorrundenpartie gegen diesen Gegner. Edda Schneider, Anna Lena Pechmann, Florian Benke und Constantin Summ gewannen wiederum ungefährdet 6:1. Bei der abschließenden gemeinsamen Siegerehrung konnten sie zufrieden die Urkunde und die Preise entgegennehmen (Wein bzw. Traubensaft).

Foto: Edda Schneider, Anna Pechmann, Constantin Summ und Florian Benke (v.l.n.r.)

Ebenfalls bei der Siegerehrung dabei waren die Oberjosbacher Hessenligaspieler Per Ringena und Arwid Ries, die als „Gastspieler“ die Mannschaft des TV Esch so sehr verstärkten, dass Esch erstmals in der Geschichte den ersten Platz und damit den großen Pokal holen konnte.

Die TG Oberjosbach wird auch in den Sommerferien trainieren, um sich auf die nächste Saison vorzubereiten. Interessierte an einer Teilnahme können sich gerne bei Stefan Hauf melden: familiehauf@gmx.de oder 06127/967015.

Freundschaftsspiel der Jungen 13 in Auringen

Ein Team „Jungen 13“, also Jungen unter 13 Jahren, spielte am Sonntag, dem 03.07.2022, bei den Nachbarn in Auringen. In der Mehrzweckhalle Auringen kamen Björn Wäsnigk, Lukas Lätsch und erstmals im Trikot der TG Oberjosbach David Seibert zum Einsatz.

Bei dem freundschaftlichen Spiel in Auringen gab es spannende Begegnungen und meistens behielten die erfahreneren Gäste aus Niedernhausen die Oberhand. Im Team rund um Mannschaftsführer Björn Wäsnigk blieben Lukas und Björn im Einzel und Doppel ungeschlagen, aber auch David zeigte beim ersten Einsatz eine gute Leistung. David gewann gleich sein erstes Einzel, verlor das zweite Einzel knapp mit 9:11 im fünften Satz und im dritten Einzel verlor er nach einem gewonnenen ersten Satz noch mit 1:3.

Weitere Freundschaftsspiele der Jugend- und Schülerteams sind in Planung, so dass neben dem Training auch Wettkampferfahrung gesammelt werden kann. Ziel ist, dass die Spielerinnen und Spieler der TG Oberjosbach zum Rundenbeginn im September optimal vorbereitet sind. Aktuelle Informationen zum Tischtennis finden sich hier auf der Homepage des Vereins.

v.l.n.r. Björn Wäsnigk, David Seibert, Lukas Lätsch

Oberjosbach gewinnt die Vorrunde des RTK-Pokals

In den vergangenen zwei Wochen hat die Vorrunde des Rheingau-Taunus-Pokals stattgefunden. Der Rheingau-Taunus-Pokal ist eine Fortsetzung des ehemaligen „Landratspokals“. Dies ist ein Spaßturnier, welches im Sommer stattfindet und an dem jeweils zwei Jugendliche und zwei Erwachsene pro Mannschaft antreten.

Dieses Jahr ist Oberjosbach in die erste Gruppe eingeteilt worden und gegen TTC Lorchhausen 1, TTC Wallbach, SG Wambach und SV Hallgarten angetreten. Die zweite Gruppe besteht aus TTC Lorchhausen 2, TSV Bleidenstadt, TV Bad Schwalbach, SG Kröftel und TV Esch.

Die Mannschaft der TG Oberjosbach hat die Vorrunde sehr erfolgreich mit dem ersten Platz abgeschlossen. Für Oberjosbach traten an: Florian Benke (3x), Max Ip (1x), Constantin Summ (2x), Raphael Kraft (1x), Edda Schneider (1x), Mark Baumann (1x), Patrick Wünsch (1x) und Anna Lena Pechmann (2x). Das Spiel gegen SG Wambach konnte leider nicht stattfinden und wurde 6:0 für Oberjosbach gewertet.

Beim SV Hallgarten haben am 22. Juni Florian, Constantin, Mark und Patrick gut gespielt und souverän 6:0 gewonnen.

Am Freitag, dem 01.07., sind gegen TTC Wallbach für Oberjosbach Florian, Constantin, Raphael und Anna angetreten. Nach eineinhalb Stunden hat Oberjosbach 6:1 gewonnen. Nur ein Spiel ging im vierten Satz an TTC Wallbach.

Das letzte Vorrundenspiel, welches einen spannenden Verlauf nahm, wurde am Samstag, dem 02.07., in Lorchhausen von Florian, Max, Edda und Anna bestritten. Am Ende ging es durch den Sieg des Mixed-Doppels, bestehend aus Max und Edda, noch gut mit 6:5 für die TGO aus. Noch gepunktet haben Florian (2), Max (2) und Edda (1).

Durch diesen Sieg blieb die Mannschaft aus Oberjosbach ungeschlagen und startet in zwei Wochen im Halbfinale gegen den Zweitplazierten der anderen Gruppe. Dies wird entweder TV Esch, TTC Lorchhausen 2 oder der TV Bad Schwalbach sein.

Die TG Oberjosbach wünscht ihrer Mannschaft viel Erfolg und hofft auf den Einzug ins „große“ Finale, das am 20.7. in Hallgarten stattfindet. Auch das „kleine“ Finale um Platz drei und vier findet am 20.7. in Hallgarten statt, so dass alle Oberjosbacher Fans den Termin schon im Kalender anstreichen können.

(Ein Bericht von Anna Lena Pechmann)