Herren II siegen nach Marathon-Match

Das spannendste Spiel der Woche bestritt die zweite Herrenmannschaft in der heimischen Autalhalle gegen den TV Bierstadt. Am Ende der Begegnung in der Bezirksliga, die 4 Stunden und 20 Minuten dauerte, siegten die Oberjosbacher mit 9:7. Dabei begann der Abend alles andere als optimal: Nachdem nur Helmut Schenk und Norbert Salize ihr gemeinsames Doppel hatten gewinnen können, gingen auch die beiden ersten Einzel im vorderen Paarkreuz verloren, so dass man 1:4 zurücklag. Doch dann drehten die TGOler die Partie: Peter Voßbeck, Stefan Hauf, Norbert Salize, Constantin Summ und Thimo Rübenstahl konnten sechs der folgenden sieben Einzel zum Zwischenstand von 7:5 gewinnen. Nun glichen die Bierstädter ihrerseits durch zwei Einzelsiege zum 7:7 aus und es wurde noch einmal spannend. Sowohl Norbert Salize in seinem zweiten Einzel sowie Constantin Summ und Thimo Rübenstahl im Schlussdoppel mussten in ihren Spielen über die volle Distanz gehen und siegten jeweils in der Verlängerung des fünften Satzes. Mit diesem Erfolg haben die Oberjosbacher wichtige Punkte für den Klassenerhalt gesammelt.

Herren I (Bezirksoberliga)

Eine deutliche 2:9-Niederlage in Königstein musste die erste Herrenmannschaft im Spitzenspiel der Bezirksoberliga hinnehmen. Beim Tabellenführer konnten nur Sami Ay und Max Ip jeweils ein Einzel gewinnen. Nichtsdestotrotz gehen die Oberjosbacher auf Rang 2 der Tabelle in die Herbstferien. Für die TGO spielten:

Doppel: Tahiri / Böhm (0), Kowalczyk / Ip (0), Ay / Benke (0)

Einzel: B. Tahiri (0), P. Kowalczyk (0), S. Ay (1), D. Böhm (0), M. Ip (1), F. Benke (0)

Herren III (Bezirksklasse)

Einen klaren Sieg konnte die dritte Herrenmannschaft mit 9:2 in Bad Schwalbach feiern. Gegen die dritte Mannschaft der Gastgeber überzeugten die Oberjosbacher mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, denn jeder Spieler war mit Punkten aus Doppel oder Einzeln am Erfolg beteiligt. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: Schenk / Salize (1), Voßbeck / Flores-Tellez (0), Hauf / Ranft (1)

Einzel: P. Voßbeck (2), S. Hauf (2), H. Schenk (1), N. Salize (0), A. Ranft (1), B. Flores-Tellez (1)

Herren IV (Bezirksklasse)

Bei der ersten Mannschaft des TuS Dotzheim konnte die vierte Herrenmannschaft nur in Unterzahl antreten, hielt aber zunächst gut mit. Im Doppel 1 gelang Gabriel Bolwin und Armin Ranft ein Fünf-Satz-Erfolg und Gabriel Bolwin, Christian Ranft und Matthias Niermeyer gewannen drei der ersten vier Einzel, so dass die Oberjosbacher zwischenzeitlich 4:3 in Führung gingen. Dann spielten die Gastgeber allerdings stark auf und gaben keinen Punkt mehr ab. Damit stand die 4:9-Niederlage für die TGO fest. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: Bolwin / Ranft (1), Niermeyer / Ranft (0)

Einzel: G. Bolwin (1), A. Ranft (0), M. Niermeyer (1), C. Ranft (1), M. Hilfrich (0)

Herren V (1. Kreisklasse)

Ihren ersten Saisonsieg in der 1. Kreisklasse konnte die fünfte Herrenmannschaft feiern. Beim 9:4-Erfolg gegen Bad Schwalbach IV punkteten:

Doppel: Niermeyer / C. Ranft (1), A. Ranft / Fetzer (1), Stern / Hilfrich (0)

Einzel: A. Ranft (2), M. Niermeyer (2), Stern (0), C. Ranft (2), L. Fetzer (1), M. Hilfrich (0)

Jungen-13 II (Kreisliga)

Eine starke Leistung zeigten die Jungs von der zweiten J13-Mannschaft bei der Begegnung in Erbach, wo sie gegen eine Mädchen-Mannschaft antraten. Zum Auftakt gewannen Kilian Schäfer und Raphael Kraft das Doppel. In den folgenden neun Einzeln konnten Kilian Schäfer und Raphael Kraft jeweils dreimal und Björn Wäsnigk zweimal punkten, so dass die Oberjosbacher einen 9:1-Erfolg verbuchen konnten.

Erfolgreiche Woche für die Herrenmannschaften

Die erste Herrenmannschaft der TGO spielte gegen die dritte Mannschaft aus Ober-Erlenbach stark auf und bleibt mit einem 9:3-Erfolg weiterhin ohne Punktverlust und damit auf Rang zwei der Tabelle der Bezirksoberliga. Einmal mehr überzeugten vor allem Besnik Tahiri und Lukas Laketcenko, die sowohl ihr gemeinsames Doppel als auch jeweils beide Einzel gewinnen konnten und so allein fünf Zähler zum Sieg besteuerten. Auch Dominik Böhm und Sami Ay blieben an diesem Abend ungeschlagen mit einem Sieg im dritten Doppel und jeweils einem Einzelerfolg. Den neunten Punkt steuerte Max Ip mit einem Einzelsieg bei, so dass an diesem Abend nur Piotr Kowalczyk kein Sieg vergönnt war, denn Piotr und Max waren gegen das Spitzendoppel der Gegner nach einem Match über die volle Distanz unterlegen. Dieser deutliche Sieg wird der Mannschaft Rückenwind für das Topspiel beim Tabellenführer aus Königstein geben, das am 8. Oktober ansteht.

Herren II (Bezirksliga)

Besonders spannend war in dieser Woche das Spiel der zweiten Herrenmannschaft gegen die zweite Mannschaft aus Bad Schwalbach: Erst nach fast vier Stunden stand der Endstand von 8:8 fest. Viele der Spiele, unter anderem das Schlussdoppel, gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen und dabei wurden einige Sätze erst in der Verlängerung entschieden. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: Benke / Laser (2), Summ / Flores-Tellez (0), Oehl / Schenk (0)

Einzel: F. Benke (1), T. Laser (1), C. Summ (1), L. Oehl (1), H. Schenk (2), B. Flores-Tellez (0)

Herren III (Bezirksklasse)

Die dritte Herrenmannschaft war bereits am Dienstagabend in Bärstadt zu Gast. Dort zeigten die Oberjosbacher eine geschlossene Mannschaftsleistung – jeder Spieler war in Doppel oder Einzel mit mindestens einem Punktgewinn beteiligt – und siegten deutlich mit 9:2. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: Schenk / Salize (1), Voßbeck / Flores-Tellez (1), Hauf / Ranft (1)

Einzel: P. Voßbeck (2), S. Hauf (2), H. Schenk (0), N. Salize (1), A. Ranft (1), B. Flores-Tellez (0)

Herren VI (2. Kreisklasse)

Auch die sechste Mannschaft konnte mit einem 8:2 in Kröftel ihren ersten Saisonsieg feiern. Begünstigt wurde der Erfolg allerdings durch Personalprobleme der Gastgeber, die nur zu dritt antraten, dafür allerdings an Position 3 den jungen Paul Yun aufboten, der im Einzel die beiden Ehrenpunkte für Kröftel gewinnen konnte. Für Oberjosbach kam erstmals Neuzugang Lars Fetzer zum Einsatz, der stark aufspielte und an diesem Abend im Doppel und beiden Einzeln ungeschlagen blieb. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: Fetzer / Pechmann (1), Schoeneck / Hilfrich (1)

Einzel: L. Fetzer (2), M. Schoeneck (2), M. Hilfrich (1), A. Pechmann (1)

Nachwuchs

Ebenfalls in Kröftel war in dieser Woche die Mädchen-Mannschaft der TGO angetreten, die gegen die Jungs aus Kröftel nach einem recht ausgeglichenen Spiel (Satzverhältnis 19:19) letztlich mit 6:4 gewinnen konnte, wozu jede der Spielerin beigetragen hat. Anteil am Oberjosbacher Erfolg hatten: Doppel: T. Rösmann / Pechmann (0), L. Rösmann / Schwinn (1); Einzel: T. Rösmann (2), A. Pechmann (2), L. Rösmann (1), Schwinn (0).

Gleich zweimal durften diese Woche die Jungen-18 in der Verbandsliga an die Tische. Während dienstags bei der 1:6-Niederlage gegen den Gastgeber Eintracht Frankfurt nur Mark Baumann einen Ehrenpunkt erzielen konnte, lief es freitags deutlich besser. Gegen die Gäste aus Lorchhausen konnte am Ende ein 6:4-Erfolg verbucht werden. Für Oberjosbach spielten: Doppel: Temelli / Ries (0), Baumann / Wünsch (1); Einzel: M. Baumann (1), P. Wünsch (2), L. Temelli (0), A. Ries (2).

In der Kreisliga der Jungen 13 traten in der ersten Mannschaft Can Jin, Raphael Kraft und Björn Wäsnigk in Bleidenstadt an. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem es am Ende 5:5 hieß. Der ausgeglichene Stand von 19:19 Sätzen zeigt, dass dies letztlich eine leistungsgerechte Punkteteilung war.

In der Hessenliga der Jungen 15 gelang dem Team der TG Oberjosbach gegen Sossenheim der erste Punktgewinn. Beim Unentschieden punkteten in der Theißtalschule Arwid Ries (2), Ari Zager und Jan Ickstadt (2). Im letzten Einzel musste sich beim Stand von 5:4 Can Jin nach 2:1 Satzführung noch knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen Levio Pavlekovic geschlagen geben.

Jungen 13 siegen deutlich

In der Kreisliga Jungen 13 gewann die erste Mannschaft der TG Oberjosbach mit einem auch in der Höhe verdienten 10:0 gegen die Gäste aus Hallgarten. Ari Zager, Can Jin und Raphael Kraft gaben in der heimischen Theißtalschule insgesamt in Einzel und Doppel nur zwei Sätze ab.

In der Hessenliga der Jungen 15 hatte Jonas Bencic seine Premiere als Ersatzmann in dieser höchsten hessischen Spielklasse. Auch mit ihm standen Ari Zager, Arwid Ries und Per Ringena allerdings trotz guter Leistungen gegen die spielstarken Gäste aus Ober-Roden beim 0:6 auf verlorenem Posten.

Herren II (Bezirksliga)

In der Bezirksliga hatte die zweite Herrenmannschaft gegen die FT Schierstein einen schwierigen Abend. Mit nur vier statt sechs Spielern angetreten gelangen den Oberjosbachern bei der 0:9-Niederlage lediglich drei Satzerfolge. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: Laser / Oehl (0), Hauf / Schenk (0)

Einzel: T. Laser (0), L. Oehl (0), S. Hauf (0), H. Schenk (0)

Herren IV (Bezirksklasse)

Die vierte Herrenmannschaft trat donnerstags zunächst im Bezirkspokal bei der ersten Mannschaft der TG Hochheim an, unterlag aber deutlich mit 0:4. Für Oberjosbach spielten Hubert Fay, Matthias Niermeyer, Gabriel Bolwin sowie im Doppel Fay/Bolwin.

Am darauffolgenden Abend stand direkt das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Bei den starken Gegnern Nordenstadt II traten die Oberjosbacher allerdings nur zu fünft an; insofern hat man sich mit 4:9 noch achtbar geschlagen. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: G. Bolwin / Ranft (1), Niermeyer / B. Bolwin (0)

Einzel: G. Bolwin (1), A. Ranft (1), M. Niermeyer (1), M. Horlebein (0), B. Bolwin (0)

Herren V (1. Kreisklasse)

In heimischer Halle empfing die fünfte Herrenmannschaft die dritte Mannschaft des TV Idstein. Nach den Doppeln waren die Oberjosbacher 1:2 in Rückstand. Nur das Spitzendoppel Christian Ranft / Christoph Wink hatte punkten können, Martin Schoeneck / Tom Kugelmann waren erst nach der vollen Distanz von fünf Sätzen unterlegen. In der ersten Einzelrunde gelang durch Siege von Christian Ranft und Christoph Wink der zwischenzeitliche 3:3-Ausgleich, doch dann folgten vier Niederlagen. Die Oberjosbacher ließen sich vom 3:7-Rückstand nicht entmutigen: Christian Ranft punktete erneut, während Christoph Wink sich unglücklich im fünften Satz geschlagen geben musste. Nun hielt Martin Schoeneck die Begegnung mit einem Erfolg nach fünf spannenden Sätzen offen – 5:8. Leider musste sich dann Tom Kugelmann dem Idsteiner Routinier Ferdinand Fischer geschlagen geben. Damit endete die Begegnung 5:9; angesichts einiger knapper Entscheidungen wäre aber auch mehr möglich gewesen, was der Mannschaft Zuversicht für die nächsten Spiele geben dürfte. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: Ranft / Wink (1), Stern / Hilfrich (0), Schoeneck / Kugelmann (0)

Einzel: H. Stern (0), C. Ranft (2), C. Wink (1), M. Schoeneck (1), T. Kugelmann (0), M. Hilfrich (0)

Herren VI (2. Kreisklasse)

Die sechste Herrenmannschaft der TGO war in dieser Woche in Breithardt zu Gast. Für die Oberjosbacher war dort allerdings nicht viel zu holen. Der an diesem Abend an Position 1 spielende Martin Schoeneck kam in seinem Einzel gegen den Spitzenspieler der Gastgeber in fünf spannenden Sätzen dem Punktgewinn noch am nächsten, konnte die 0:10-Niederlage allerdings nicht verhindern. Einen dritten Satzgewinn für Oberjosbach steuerte Tom Kugelmann bei; Marcel Hilfrich und Anna Lena Pechmann gingen leer aus.

Weitere Ergebnisse

Die Mannschaften Herren I und Herren III siegten jeweils 9:0 durch Nichtantreten der Gegner.

Erfolgreiche Kreismeisterschaften in Lorchhausen und Hallgarten

Die Oberjosbacher Starterinnen und Starter waren bei den Kreismeisterschaften 2021 in Lorchhausen und Hallgarten zahlenmäßig nicht ganz so stark wie üblich vertreten. Dafür spielten sie in beiden Hallen groß auf.

Siegerehrung J18

Die männlichen Starter gewannen im Einzel der Jungen 15 und Jungen 13, wobei der Sieger beide Male Arwid Ries hieß. Dieser konnte damit auch die Klasse gewinnen, in der die Gegner 2 Jahre älter sind. Fünfter bei den Jungen 15 wurde Per Ringena, der zudem bei den Jungen 13 den dritten Platz belegte. Den zweiten Platz bei den Jungen 13 belegte Ari Zager, der im Oberjosbacher Trikot des väterlichen Lichtzentrums My Office besonders motiviert war. Verbandsligaspieler Patrick Wünsch schaffte als Dritter der Jungen 18 ebenfalls wie die anderen genannten Spieler die Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften seiner Altersklasse.

Siegerehrung M13

Bei den Mädchen konnte Tessa Rösmann souverän die Mädchen 13 gewinnen, wobei sie ebenso ohne Satzverlust blieb wie die Mädchen 18-Siegerin Anna Lena Pechmann. Beide qualifizierten sich damit ebenfalls für die Bezirksmeisterschaften.

Siegerehrung M18

Insgesamt waren die Nachwuchshoffnungen der TG Oberjosbach sehr zufrieden mit ihrem Abschneiden, hatte es doch mit vier von acht möglichen Erfolgen einen wahren Regen an Titeln gegeben. Alle Jungen und Mädchen fuhren somit in dem sicheren Wissen aus dem Rheingau nach Hause, durch ihr fleißiges Training große Fortschritte im Tischtennis gemacht zu haben.

Foto: Tessa Rösmann (Siegerin Mädchen 13)

Björn Wäsnigk bei Deutschen Meisterschaften

Björn Wäsnigk, die Oberjosbacher Nachwuchshoffnung im Para-Tischtennis, nahm am letzten Wochenende im September erstmals an den Deutschen Meisterschaften für Jugendliche im Para-Tischtennis teil. Im Norddeutschen Kaltenkirchen traf er in der Wettkampfklasse 8 auf wesentlich ältere Gegner, gegen die er noch nicht gewinnen konnte.

Im Doppel erreichte er mit Partner Julius Kraft vom TSF Heuchelheim den dritten Platz, konnte also stolz eine Bronzemedaille mit nach Niedernhausen nehmen. Engagiert betreut wurden die hessischen Spielerinnen und Spieler vom Trainerteam rund um Cheftrainer Fabian Lemke. Bei ihm nimmt Björn auch regelmäßig an Lehrgängen für die hessischen Para-Spieler teil.

Björn kann auch im Para-Sport für die TG Oberjosbach starten, da der Verein auch Mitglied im Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband ist. Diese Abteilung wird von Clemens Schnitzler geleitet, der sich über weitere Interessierte freut (sg-oo@gmx.de).

Björn Wäsnigk bei den Deutschen Meisterschaften (rechts)

Gespräch mit Pascal Ried (B-Trainer)

Pascal, du bist B-Trainer im Tischtennis und machst normalerweise dreimal wöchentlich Training für die TG Oberjosbach. Aktuell geht das wegen der Hallenprobleme durch die Corona-Pandemie leider nicht, aber damit hast du hoffentlich Zeit, ein paar Fragen zu beantworten. Wann und in welchem Alter hast du deine Trainerscheine gemacht?

Mit 16 habe ich den Kinder-/Jugendtrainer gemacht (2016). Im darauffolgenden Jahr (2017), habe ich die C-Trainer-Ausbildung gemacht, sowie auch die Prüfung. Mit 18 habe ich die B-Trainer-Ausbildung absolviert (2018) und im April 2019, mit 19 Jahren, die Prüfung bestanden.

Wie lange haben die Trainerausbildungen gedauert und was hast du dabei gelernt?

Der Kinder-/Jugendtrainer hat ein Wochenende gedauert; hier musste man keine Prüfung absolvieren, um diesen Schein zu bekommen. Gelernt habe ich über dieses Wochenende, wie man Kinder per Gruppenspiele, an die Tischtennisplatte ran führen kann. Die C-Trainer-Ausbildung hat zwei Wochen gedauert. Ich hatte den Kompakt Kurs 1 in der ersten Woche und den Kompakt Kurs 2 in der darauffolgenden Woche absolviert. In den zwei Wochen haben alle Teilnehmer gelernt, wie man ein Training richtig gestaltet. Außerdem haben wir alle Techniken gelernt, die es im Tischtennis gibt. Großer Schwerpunkt war neben dem Technik erlernen, das Balleimer-Einspielen. Die B-Trainer-Ausbildung wird auf zwei Wochenenden und auf eine Woche aufgeteilt. Es wurde alles aufgefrischt von der C-Trainer-Ausbildung und es wurde detaillierter in die Materie gegangen, wie zum Beispiel: Das „perfekte“ Technikbild, das „richtige“ Aufwärmen sowie das Cool-Down, Übungen finden zum passenden Schwerpunkt des Spielers, verschiedene Methoden für das Balleimertraining.

Was hat dir in den Ausbildungen gut gefallen, was weniger gut?

Allgemein hat mir alles gut gefallen, aber vor allem die Kombination von Theorie und Praxis.

Fühlst du dich dank deiner Ausbildungen gut auf eine Trainertätigkeit vorbereitet?

Nach der Ausbildung ist man sehr gut vorbereitet, aber man lernt nie aus.

Welche Gruppen trainierst du im Moment?

Montag: Anfänger und Fortgeschrittene in Oberjosbach
Mittwoch: Grundschul-AG in Oberjosbach (Theißtalschule um 17 Uhr)
Donnerstag: Fortgeschrittene und Damen in Biebrich
Freitag: Anfänger und Fortgeschrittene in Oberjosbach
Samstag: Fortgeschrittene in Erbenheim

In welchem Alter hast du selbst mit Tischtennis begonnen und was meinst du, in welchem Alter der Einstieg in den Tischtennissport am besten gelingt?

Ich selbst habe das erste Mal mit 13 Jahren in einem Verein Tischtennis gespielt.
Meiner Meinung nach ist das perfekte Alter, um Tischtennis zu erlernen in einem Verein mit 6-7 Jahren, aber natürlich gibt es da keinen Richtwert. Desto jünger das Kind ist, desto mehr muss man das Training darauf anpassen.

Noch ein Wort zu dir persönlich: Was studierst du und wie hat es mit dem Studium in der Corona-Pandemie funktioniert?

Ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule RheinMain in Rüsselsheim. Das Studium klappt einwandfrei, habe bis jetzt alle Prüfungen bestanden. Da ich in der Pandemie angefangen habe zu studieren, kann ich nicht sagen, ob es besser oder schlechter ist Präsenzunterricht zu haben.

Danke für dieses Gespräch und weiterhin viel Erfolg für deine Trainertätigkeit!

Zweiter Sieg in Folge für Herren III

Ein ungewöhnliches Ergebnis stand am Ende der Begegnung Klarenthal III gegen Oberjosbach III in der Bezirksklasse auf dem Berichtsbogen: Da beide Mannschaften nur zu fünft angetreten waren, endete das Spiel bereits nach dem achten (statt neunten) Punkt für Oberjosbach mit 4:8. Vier Punkte steuerte das mittlere Paarkreuz der TGO in Person von Helmut Schenk und Norbert Salize mit jeweils zwei Einzelerfolgen bei. Auch gegen das Spitzendoppel der Klarenthaler spielten die beiden stark, mussten aber schließlich den Gastgebern gratulieren. Insgesamt kann man von einer geschlossen Mannschaftsleistung sprechen, den auch Peter Voßbeck, Heiko Leese und Benjamin Flores-Tellez (kampflos) holten jeweils einen Punkt. Den achten Punkt hatten Heiko und Benjamin bereits im gemeinsamen Doppel erzielt, so dass jeder seinen Teil zum Erfolg beigetragen hat. Das nächste Spiel gegen die 1. Mannschaft des TTV Eibingen statt am Samstagabend vor heimischer Kulisse an.

Herren II (Bezirksliga)

Mit der 1. Mannschaft von Eintracht Wiesbaden hatte die zweite Herrenmannschaft der TGO in dieser Woche einen schwierigen Gegner vor der Brust. Nach einigen knappen Spielen und Sätzen, die in die Verlängerung gingen, hatten nur Florian Benke, Tom Laser und Stefan Hauf jeweils einmal für die TGO punkten können, so dass eine recht deutliche 3:9-Niederlage zu Buche stand. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: Benke / Laser (0), Schlögl / Hauf (0), Oehl / Koch (0)

Einzel: F. Benke (1), T. Laser (1), D. Schlögl (0), L. Oehl (0), S. Koch (0), S. Hauf (1)

Herren IV (Bezirksklasse)

Ebenso schwer hatte es an diesem Abend die vierte Herrenmannschaft in der Bezirksklasse. Dort war die Erstvertretung aus Bleidenstadt zu Gast und entführte mit dem Endstand von 3:9 beide Punkte. Bester Oberjosbacher an diesem Abend war Gabriel Bolwin, der sowohl das Doppel an der Seite von Mannschaftsführer Armin Ranft als auch sein erstes Einzel gewinnen konnte. In seinem zweiten Einzel gegen den Spitzenspieler der Gäste musste er sich erst in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben. Den dritten Zähler für die TGO steuerte Matthias Niermeyer bei. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: Bolwin / Ranft (1), Niermeyer / Bolwin (0), Ranft / Horlebein (0)

Einzel: G. Bolwin (1), A. Ranft (0), M. Niermeyer (1), C. Ranft (0), M. Horlebein (0), B. Bolwin (0)

Herren VI (2. Kreisklasse)

Ein spannendes Spiel gegen den TuS Panrod II erlebte die sechste Herrenmannschaft bei der ersten Begegnung der neuen Saison in der 2. Kreisklasse. Stand es nach den Doppeln noch ausgeglichen 1:1, gerieten die Oberjosbacher in der Folge 2:5 in Rückstand, da es nur Jugendspielerin Anna Lena Pechmann gelang, ihr erstes Einzel zu gewinnen. Man ließ sich jedoch nicht unterkriegen: Tom Kugelmann und Marcel Hilfrich verkürzten den Rückstand auf 4:5. Damit war es wiederum an Anna Lena, den Schlusspunkt zum 5:5-Unentschieden zu setzen, was ihr mit einem klaren Drei-Satz-Sieg gelang. Sie blieb damit an diesem Abend ungeschlagen, denn sie hatte auch gemeinsam mit Tom Kugelmann das Doppel gewinnen können. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: Schoeneck / Hilfrich (0), Kugelmann / Pechmann (1)

Einzel: M. Schoeneck (0), T. Kugelmann (1), M. Hilfrich (1), A. Pechmann (2)

Auftaktsiege für Herren I und Herren III

Die erste Herrenmannschaft der TG Oberjosbach hat ihr erstes Saisonspiel durch eine gute Mannschaftsleitung gewonnen. Jeder der sechs Spieler konnte mindestens einen Punkt zum 9:5-Erfolg gegen Kriftel III beisteuern. Besonders erfreulich war, dass die Oberjosbacher alle Doppel für sich entscheiden konnten, sowie die Leistung von Lukas Laketcenko, der an diesem Abend ungeschlagen blieb. Das nächste Spiel steht am 24. September beim VfR Wiesbaden II an. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: Tahiri / Laketcenko (1), Kowalczyk / Ip (1), Ay / Benke (1)

Einzel: B. Tahiri (1), P. Kowalczyk (1), L. Laketcenko (2), S. Ay (1), M. Ip (1), F. Benke (0)

Herren III (Bezirksklasse)

Ausgelassene Stimmung herrschte am Donnerstagabend, als Benjamin Flores-Tellez nach drei Stunden Spielzeit den Matchball für die TG 1899 Oberjosbach III im Match der Bezirksklasse Gr. Süd 1 einfuhr. Hängende Köpfe gab es dagegen beim Heimteam VfR Wiesbaden V, das eine 6:9 Niederlage (bei einem Satzverhältnis von 22:32) hinnehmen musste. Matchwinner waren an diesem Tag die Oberjosbacher Leonard Oehl und Benjamin Flores-Tellez, die jeweils ihre zwei Einzel und auch das Doppel siegreich gestalteten. Damit gehen die TGOler mit Rückenwind ins nächste Spiel, das am 17. September gegen den 1. SC Klarenthal 1968 III ansteht. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: Hauf / Salize (0), Voßbeck / Koch (0), Oehl / Flores-Tellez (1)

Einzel: L. Oehl (2), P. Voßbeck (2), S. Koch (0), S. Hauf (2), N. Salize (1), B. Flores-Tellez (1)

Herren IV (Bezirksklasse)

Nach dreieinhalb Stunden stand der 9:5-Auswärtserfolg des SV 1913 Erbach II im Spiel der Bezirksklasse Gr. Süd 2 bei der TG 1899 Oberjosbach IV fest. Die Oberjosbacher konnten insbesondere durch drei Einzelsiege im mittleren Paarkreuz das Spiel lange offenhalten, aber nach einigen hart umkämpften Partien stand am Ende doch die Niederlage. Jetzt heißt es für die TG 1899 Oberjosbach IV, nach vorne zu schauen und im nächsten Spiel gegen den TSV Bleidenstadt am 17. September Punkte zu holen. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: Fay / Niermeyer (0), Bolwin / Gäb (0), Salize / Flores-Tellez (1)

Einzel: H. Fay (0), G. Bolwin (1), N. Salize (1), W. Gäb (2), M. Niermeyer (0), B. Flores-Tellez (0)

Herren V (1. Kreisklasse)

Eine knappe Niederlage musste die fünfte Herrenmannschaft in ihrem ersten Spiel der Saison hinnehmen: Am Ende der Begegnung in Walsdorf stand ein 6:9 zu Buche. Stark spielten an diesem Abend vor allem Matthias Niermeyer und Christian Ranft auf, die sowohl das gemeinsame Doppel als auch ein bzw. zwei Einzel im vorderen Paarkreuz gewinnen konnten. Ähnlich gut präsentierte sich Tom Kugelmann, der im hinteren Paarkreuz doppelt punktete. Insgesamt hat der Abend gezeigt, dass man auch nach dem Aufstieg in die höhere Spielklasse durchaus mithalten kann. Das nächste Spiel der Herren V findet am 24. September gegen Idstein III statt. Für Oberjosbach spielten:

Doppel: Niermeyer / Ranft (1), Schnitzler / Schoeneck (0), Kugelmann / Hilfrich (0)

Einzel: M. Niermeyer (1), C. Ranft (2), C. Schnitzler (0), M. Schoeneck (0), T. Kugelmann (2), M. Hilfrich (0)

Nachwuchs

Das J18-Kreisligateam musste beim TSV Bleidenstadt eine 0:10-Niederlage hinnehmen, zeigte aber gerade im vorderen Paarkreuz mit Anna Pechmann und Tessa Rösmann, dass es auch bei einem Topteam gut mitspielen kann. Anna verlor beide Einzel und Tessa ein Einzel im fünften Satz, so dass für die Rückrunde noch eine Rechnung gegen die Bleidenstädter offen ist.

Den Start beim J15-Kreisligaspiel TG Oberjosbach II gegen SV Hallgarten machten die Eröffnungsdoppel. Einen eher leichten Punkt für ihre Mannschaft holten Jin / Bencic beim 11:0, 11:8, 11:7. Ein kampfloser Sieg von Schoeneck / Wäsnigk bescherte der TG 1899 Oberjosbach II anschließend einen Punkt. Nach den ersten Spielen gingen nun der Topspieler des Gastgebers und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 2:0 an den Tisch. Die richtige Taktik hatte Can Jin beim 3:0- Erfolg gegen Benedikt Trick bereits ab dem ersten Ballwechsel. Jonas Bencic hatte seine Gegnerin Lena Sickold beim ungefährdeten 12:10, 17:15, 11:3 sicher im Griff. Wenig später war dann das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:0 an der Reihe. Leider musste der SV 1934 Hallgarten das folgende Einzel kampflos abgeben, der Punkt ging somit schnell an die TG 1899 Oberjosbach II. Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Maren Molitor zeigte Björn Wäsnigk gute Ansätze, verlor aber letztlich gegen die ältere Gegnerin. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 5:1. Kurz musste er zittern, aber letztlich war Can Jin beim 11:3, 8:11, 11:4, 11:7 doch überlegen. Wenig Gegenwehr bekam Jonas Bencic beim 3:0 von seinem Hallgartener Gegner. Der freundlicherweise als Ersatz eingesprungene Paul Schoeneck hatte bei seinem Einzel zwar wenig Chancen, trug aber mit den beiden kampflosen Zählern aus Doppel und erstem Einzel ebenso wie Björn Wäsnigk zum 8:2 Gesamterfolg bei.

Beim J13-Kreisligaspiel TG Oberjosbach II gegen den TV Wehen zeigten sich die Oberjosbacher Kilian Schäfer und Raphael Kraft von ihrer besten Seite. Auch ohne den bei den J15 Ersatz spielenden Björn Wäsnigk gewannen sie gegen die Wehener 7:3 und gaben nur die kampflosen drei Spiele ab. Betreuer Stefan Hauf sieht das sehr junge Team (alle könnten noch J11 spielen!) auf einem guten Weg. Neu im Team ist jetzt auch Lukas Lätsch, der auch bestimmt auch bald seine ersten Einsätze bekommen wird.

In der Verbandsliga der Jungen bis 18 Jahre wehrten sich Mark Baumann, Patrick Wünsch, Arwid Ries und Anna Pechmann wacker, konnten aber ein 0:6 (5:18 Sätze) im Derby gegen Naurod nicht verhindern.

In der Hessenliga der Jungen bis 15 Jahren machte es Arwid Ries bei einem Fünfsatzsieg und zwei Fünfsatzniederlagen im Einzel und Doppel mit Per Ringena besonders spannend. Bei gleichzeitig noch zwei Kampflosen Zählern hieß es am Ende in der Theißtalschule 3:6 gegen die Gäste aus Bad Homburg. Im Oberjosbacher Team standen neben Arwid Ries und Per Ringena noch Ari Zager und Can Jin.

Nachwuchsteams starten in Saison

Trotz Corona und Problemen mit den verfügbaren Sporthallen startet die TG Oberjosbach mit sechs Nachwuchsteams in die neue Saison 2021/2022. Dies sind die Jungen 18 in der Verbandsliga, die Mädchen 18 in der Kreisliga, die Jungen 15 in der Hessenliga, die Jungen 15 II in der Kreisliga sowie die Jungen 13 I und II in der Kreisliga. Hier schon der Hinweis: Wer auch mitmachen möchte, kann sich hier auf der Homepage informieren oder elektronisch Kontakt aufnehmen (sg-oo@gmx.de). Gerade nach der langen Zeit der Pandemie geht die TG Oberjosbach mit viel Elan und einem qualifizierten Trainer*innenteam an den Wiederaufbau und Ausbau des Nachwuchsbereichs.

Die Mädchenmannschaft trat beim lokalen Niedernhausener Konkurrenten TuS Königshofen mit Tessa Rösmann, Anna Pechmann, Lilith Rösmann und Lisa Schwinn an. Nach knapp zwei Stunden nahmen die Mädchen von den Königshofener Jungen einen 9:1-Sieg mit nach Hause (Punkte für die TG Oberjosbach: Lisa Schwinn/Lilith Rösmann, Anna Pechmann/Tessa Rösmann, Tessa Rösmann, Anna Pechmann (2), Lilith Rösmann (2), Lisa Schwinn (2)

Lisa

Die erste J13-Mannschaft war zunächst mit 7:3 gegen die eigene zweite Vertretung erfolgreich, um dann am nächsten Tag mit 8:2 beim TTC Wallbach zu gewinnen. In Wallbach punkteten für die TG Oberjosbach: Per Ringena/Björn Wäsnigk, Raphael Kraft/Kilian Schäfer, Per Ringena (2), Kilian Schäfer (2), Raphael Kraft (2),

Die zweite J13-Mannschaft spielte nicht nur gegen die eigene erste Vertretung (3:7-Niederlage), sondern auch gegen den TV Bad Schwalbach. Im Heimspiel gegen Bad Schwalbach hieß es am Ende 2:8 (Punkte TG Oberjosbach: Kilian Schäfer, Raphael Kraft).

Für Stefan Hauf (Abteilungsleiter) war der Start in die neue Saison durchaus erfreulich, zumal gerade die jüngsten Nachwuchsspieler bis zu 11 Jahren einen guten Start erlebten. Er hofft, dass trotz der Hallenprobleme in Niedernhausen die erfolgreich begonnene Saison auch im Nachwuchsbereich einigermaßen regulär weitergespielt werden kann.

Anja, Ben und David gewinnen Mini-Ortsentscheid

Anja Schwinn, Ben Bornhütter und David Seidel hießen die Ersten beim Ortsentscheid der Tischtennis-Mini-Meisterschaften der TG Oberjosbach in der Autalhalle am 16.7.2021. Bei diesem Ortsentscheid nahm zusätzlich Kilian Schäfer als Trainingspartner teil, der dann auch die Gesamtwertung gewann. Lisa Schwinn aus der Schülerinnenmannschaft half mit als Schiedsrichterin und Turnierleitung.

„Die Mini-Meisterschaften sind gerade nach der langen pandemiebedingten Pause eine gute Chance, damit die Kinder erste Erfahrung in Turnieren sammeln können“, freute sich Abteilungsleiter Stefan Hauf von der ausrichtenden TG Oberjosbach.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab es Preise, die das TT-Center-Wiesbaden zur Verfügung stellte. Kreis- und Bezirksentscheide etc. gibt es dieses Jahr wegen Corona nicht, aber bald startet schon wieder die nächste Mini-Meisterschaft (2021/2022), bei der es dann wieder Möglichkeiten zur Qualifikation geben wird.

Alle Kinder, die dann dabei sein wollen, können sich bei der TG Oberjosbach für ein Schnuppertraining und Infos zu den verschiedenen schulischen Gruppen melden. Alle Infos zu den Angeboten geben Abteilungsleiter Stefan Hauf (sg-oo@gmx.de / 015254578367) und Jugendleiter Philipp Katlun (philipp.katlun@yahoo.de). Daneben können Interessierte sich hier auf der Homepage der Tischtennisabteilung informieren.