Björn und Andreas bei Deutschen Meisterschaften 2024

Bei den Hessischen Meisterschaften im Para Tischtennis hatten sich Björn Wäsnigk, Andreas Hansetz und Frank Mitsche von der TG Oberjosbach für die diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Sindelfingen qualifiziert, die am 10. und 11.5. stattfanden. Mit dabei waren nur Björn und Andreas, da Frank leider verletzt zu Hause bleiben musste.

Björn

Im Doppel wurde Björn zusammen mit René Böttger (Sachsen) Dritter und konnte stolz eine weitere Medaille bei Deutschen Meisterschaften entgegennehmen. Andreas schaffte mit Partner Benjamin Zilch die Gruppenphase, schied dann aber in der ersten KO-Runde aus, was Platz fünf bei diesen Deutschen Meisterschaften bedeutete.

Andreas

Ebenfalls immerhin Fünfter von fünfzehn Teilnehmern in seiner Wettkampfklasse wurde Andreas Hansetz im Einzel, nachdem er die Gruppenphase als Gruppenzweiter beendet hatte und dann in der ersten KO-Runde gegen einen der späteren Finalisten ausschied. Bei seiner ersten Teilnahme an Deutschen Meisterschaften war Andreas damit insgesamt zufrieden. Björn Wäsnigk konnte als einer der jüngsten Teilnehmer in der Gruppe immerhin ein Spiel gewinnen, erreichte damit diesmal aber nicht die KO-Phase im Einzel.

Mit einem neuerlichen Medaillengewinn und guten Platzierungen zeigte sich, dass die Abteilung für Para Tischtennis bei der TG Oberjosbach auf einem guten Weg ist. Weitere Sportlerinnen und Sportler aus dem Bereich des Para-Sports sind jederzeit im Team der TG Oberjosbach willkommen.

Beim HBRS gibt es weitere Berichte.

Tischtennis-Saison 2023/2024 beendet

Die Saison 2023/2024 war für die TG Oberjosbach diesmal wieder mit der Nutzung der heimischen Autalhalle für die gesamte Saison möglich, nachdem in der letzten Saison dort zeitweise Geflüchtete untergebracht waren. Auch Turniere konnten jetzt in der Autalhalle wieder ausgerichtet werden, wie beispielsweise die sehr erfolgreichen Hessenmeisterschaften im Para-Tischtennis im Februar dieses Jahres.

Zu Beginn der Saison startete die TG Oberjosbach mit fünf Herren- und vier Nachwuchsmannschaften, von denen allerdings eine Herren- und eine Nachwuchsmannschaft in der laufenden Saison zurückgezogen werden mussten. Somit steht die vierte Herrenmannschaft als Absteiger in die erste Kreisklasse fest. Damit wird die TG Oberjosbach im Erwachsenenbereich in der kommenden Saison mit einer Mannschaft in der Bezirksoberliga, zwei Mannschaften in der Bezirksklasse und jeweils einer Mannschaft in der Kreisliga, der ersten und der zweiten Kreisklasse an den Start gehen.

Die erste Mannschaft rund um Mannschaftsführer Florian Benke startete nach drei knapp verpassten Aufstiegen diesmal ohne große Hoffnungen in die Saison und erreichte ebenso einen Platz im sicheren Mittelfeld wie die zweite Mannschaft in der Bezirksklasse, wo Mannschaftsführer Niklas Fischer mit 15:2 Einzeln im vorderen Paarkreuz für seinen großen Trainingseifer belohnt wurde. In beiden Mannschaften kam regelmäßig die talentierte Nachwuchshoffnung Arwid Ries zum Einsatz, der im April 2024 Hessenmeister der Herren C geworden ist.

Die dritte Mannschaft rund um Mannschaftsführer Armin Ranft wurde in der Bezirksklasse zehnter, was in diesem Jahr wegen vermehrten Abstiegs nicht zum Klassenerhalt reichen wird. Somit startet diese Mannschaft künftig in der Kreisliga, wo sie sicherlich eine gute Rolle spielen wird.

Die fünfte Mannschaft wurde Vierter in der zweiten Kreisklasse und konnte damit überzeugen. Hier glänzten Christoph Wink und Lars Fetzer im vorderen Paarkreuz, die beide in der Rückrunde ein überzeugendes Ergebnis von 9:1 erreichten.

Die Bezirksoberligamannschaft der Jungen 15 steht trotz des starken Spitzenspielers Kilian Schäfer (10:4 Einzel in der Rückrunde) nur auf dem achten Tabellenplatz. Die Kreisligamannschaft J15 stehen auf dem siebten Tabellenplatz; hier erspielte sich Maxi Blöcher eine ausgeglichene Bilanz im vorderen und Gleb Krasnov eine ausgeglichene Bilanz im hinteren Paarkreuz. Die Kreisligamannschaft J13, in der in der Rückrunde Theo Kirschbaum, Gleb Krasnov, Casimir Disser, Rostyslav Bokovoi und Valentin Schäfer zum Einsatz kamen, steht auf dem neunten Tabellenplatz von 12 Teams.

Für die nächste Saison erhofft der Verein sich stabile Teams, die in der einen oder anderen Klasse auch um den Aufstieg kämpfen sollen. Neu hinzugekommen ist im vorletzten Spiel schon Luca Roos, der seinen Einstand in der zweiten Mannschaft beim Spiel in Lorchhausen gab. Zurückkehren für gelegentliche Einsätze werden Gints Eihmans und Diana Rusinova, die früher bereits bei der TG Oberjosbach spielten und weiterhin auch in Lettland bzw. England spielen werden, was ab 1.7.2024 erlaubt ist. Im Nachwuchsbereich kehrt Mark Baumann (J19) zurück, der zuletzt beim TTC Königstein spielte. Weitere Neuzugänge aller Spielstärken, Altersgruppen und Geschlechter sind immer willkommen, wobei die Wechselfrist am 31.5.2024 endet.

Der umfangreiche Trainingsbetrieb im Nachwuchs- und Erwachsenenbereich soll selbstverständlich im gewohnten Umfang fortgesetzt werden. Neu im Programm ist die gemischte Hobbygruppe, die sich immer am Montag von 17 bis 19 Uhr in der Autalhalle trifft und noch auf nette neue Tischtennisinteressierte hofft. Interessierte können jederzeit vorbeikommen, Schläger sind vor Ort!

Spieler des Monats April 2024: Gleb Krasnov

Gleb Krasnov hat sich in den letzten Monaten immer mehr auch im Tischtennis gesteigert, nachdem er beim Lernen der deutschen Sprache und in der Schule schon außerordentlich erfolgreich gewesen ist.

Trainingsfleiß und Einsatzwille wurden jetzt auch im Tischtennis belohnt, als er im April die letzten beiden Punktspiele ungeschlagen beenden konnte. Mit je zwei Einzelsiegen gegen Erbach (Jungen 15) und Breithardt (Jungen 13) konnte er als verdienten Lohn insgesamt 67 TTR-Punkte sammeln. Das war ein Plus von fast 10% auf seinem Punktekonto!

Das Trainerteam um Jugendleiter Florian Benke ist überzeugt, dass es mit Glebs positiver Einstellung für ihn im Tischtennis schnell noch weiter nach oben gehen wird.

Theo Kirschbaum auf dem Treppchen in Hessen

Beim hessischen Verbandsentscheid der mini-Meisterschaften traten am 4. Mai 2024 die besten Minis aus Hessen an. Begonnen hatte die Reise dorthin für die Teilnehmenden bei einem der 144 Ortsentscheide, die hessenweit stattgefunden haben. Die Qualifizierten setzten sich dabei unter 2722 Mitspielerinnen und Mitspieler durch und qualifizierten sich über Orts- Kreis- und Bezirksentscheid für den Verbandsentscheid in Schotten.

Siegerehrung Mini-Verbandsfinale Jungen 2011/2012 (Theo als 2. von rechts)

Mit dabei in der Klasse der Jahrgänge 2011/2012 war Theo Kirschbaum, der mittlerweile beim Tischtennis im Jungen 13-Team der TG Oberjosbach mitspielt, wenn das zeitintensive Engagement bei seinem Hauptsport Fußball das zulässt. Er hatte den Ortsentscheid in Niedernhausen gewonnen und sich danach auf Kreis- und Bezirksebene souverän durchgesetzt.

Mit dem Medaillenplatz in Schotten hat er sein zu Beginn erklärtes Ziel für diesen Durchgang der Minimeisterschaften erreicht. Abteilungsleiter Stefan Hauf ist sicher: „Theo wird mit seinem Talent auch in seiner Zweitsportart Tischtennis noch einige Erfolge erringen können!“

Saisonabschluss der Herrenmannschaften

Am letzten Spieltag der Saison 2023/2024 bestritten die Herrenmannschaften der TG Oberjosbach noch vier Partien. Den Schlusspunkt setzte dabei am Samstag die erste Mannschaft (Bezirksoberliga) beim Heimspiel gegen den TTC OE Bad Homburg III. Nach einem guten Auftakt mit zwei Doppelsiegen durch Lukas Laketcenko / Besnik Tahiri und Heiko Leese / Benjamin Flores-Tellez gerieten die Oberjosbacher zwar kurzzeitig mit 3:4 bzw. 4:5 in Rückstand. Letztlich konnten sie sich aber durch die Punkte, die Lukas Laketcenko (2), Besnik Tahiri, Florian Benke, Heiko Leese und Niklas Fischer (2) in den Einzeln holten, einen 9:5-Erfolg sichern.

Die zweite Mannschaft (Bezirksklasse) hatte zum Saisonende noch einmal einen Doppelspieltag zu bewältigen. Zunächst reiste man am Dienstagabend zum TuS Panrod, wo sich ein spannendes Spiel von vier Stunden Dauer entwickelte. Nachdem sieben der sechzehn Matches erst im Entscheidungssatz entschieden wurden, wobei die Oberjosbacher leider fünfmal den Kürzeren zogen, stand die 7:9-Niederlage fest. Doch auch das ausgeglichene Satzverhältnis von 34:34 zeigt, wie eng es an diesem Abend zuging. Die Punkte für die TGO holten Heiko Leese / Patrick Wolf und Norbert Salize / Olaf Kretschmer in den Doppeln sowie Niklas Fischer (2), Patrick Wolf und Benjamin Flores-Tellez (2) in den Einzeln.

Freitags stand ein weiteres Auswärtsspiel beim TSV Bleidenstadt auf dem Programm. Auch hier gab es einige spannende Matches – sechs Entscheidungssätze, in denen die TGO viermal erfolgreich war – doch diesmal behielten die Oberjosbacher die Oberhand. Anteil am 9:4-Erfolg hatten Niklas Fischer / Benjamin Flores-Tellez, Helmut Schenk / Norbert Salize, Niklas Fischer (2), Helmut Schenk, Norbert Salize, Benjamin Flores-Tellez (2) und Olaf Kretschmer. Jugendspieler Per Ringena zeigte zwar vor allem im Doppel mit Olaf Kretschmer eine gute Leistung, doch reichte es für ihn an diesem Abend nicht für einen Punktgewinn.

Zu ihrem letzten Saisonspiel in der 2. Kreisklasse trat die fünfte Mannschaft dienstags in Walsdorf an. Gegen die Gastgeber, die schon vor dem Spiel als Teilnehmer der Aufstiegsrelegation feststanden, gelangen den Oberjosbachern an diesem Abend nur zwei Punkte durch Armin Ranft, während Martin Schoeneck, Clemens Schnitzler und Marcel Hilfrich lediglich einzelne Satzgewinne verbuchen konnten. Doch auch sie können trotz der 2:8-Niederlage zum Saisonende ein positives Fazit ziehen: Als drittbeste Mannschaft der Rückrunde schafften sie es, sich um einen Platz zu verbessern und die Runde auf den vierten Tabellenrang abzuschließen.

Die erste, zweite und fünfte Herrenmannschaft können auch in der nächsten Saison in ihren aktuellen Spielklassen an den Start gehen. Die dritte Mannschaft, die in dieser Woche nicht zum Einsatz kam, und die vierte Mannschaft, die bereits zu Saisonbeginn zurückgezogen wurde, stehen hingegen als Absteiger fest. Ausgeglichen wird der Abstieg der dritten Mannschaft durch den zusätzlichen Startplatz in der Bezirksklasse, den die TGO im Zuge der Umstellung des Spielbetriebs auf Bezirksebene von 6er- auf 4er-Mannschaften erhält.

Die Ergebnisse aller weiteren Spiele der TGO gibt es hier.

Herren I zu Gast in Lorchhausen

Am Samstag trat die erste Herrenmannschaft (Bezirksoberliga) der TG Oberjosbach beim TTC Lorchhausen zum Auswärtsspiel an. Dabei gerieten die Oberjosbacher zunächst mit 1:3 in Rückstand: Lediglich Heiko Leese und Patrick Wolf konnten in den drei Doppeln zu Beginn punkten und auch Patrick Bornhütter musste sich dem Spitzenspieler der Gäste geschlagen geben. Im Anschluss kamen allerdings die TGOler in Fahrt: Besnik Tahiri (2), Max Ip, Florian Benke, Heiko Leese und Patrick Wolf holten sechs Zähler in Folge zum Zwischenstand von 7:3. Nachdem die Gastgeber wieder bis auf 7:6 heranrückten, waren es schließlich erneut Heiko Leese und Patrick Wolf, die mit ihrem jeweils zweiten Einzelsieg an diesem Abend den Erfolg perfekt machten – mit ihren insgesamt fünf Zählern hatten sie entscheidenden Anteil am 9:6-Auswärtssieg für die TGO.

Die Ergebnisse aller weiteren Spiele der TGO gibt es hier.

Björn Wäsnigk mit zweimal Bronze

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Para-Tischtennis brillierte Björn Wäsnik am Wochenende vor den Osterferien mit Bronze im Einzel und Doppel.

Im Einzel beendete Björn die Gruppenphase mit Platz zwei und war dann im Viertelfinale in einem knappen Fight mit 3:2 Sätzen erfolgreich. Im Halbfinale verlor er dann gegen Benedikt Müller und hatte damit Bronze sicher. Dies ist seine erste Einzelmedaille auf deutscher Ebene und ein toller Erfolg für die HBRS-Abteilung der TG Oberjosbach im 125. Jahr des Vereinsbestehens.

Ein dritter Platz im Doppel mit Partner Arne Schreiter rundete eine sehr erfolgreiche Veranstaltung im hessischen Heppenheim für Björn ab.

Spannende Spiele für Herren I

In den vergangenen zwei Wochen erlebte die erste Herrenmannschaft der TG Oberjosbach zwei spannende Begegnungen in der Bezirksoberliga. Zunächst stand samstagabends ein Heimspiel gegen den VfR Wiesbaden II auf dem Programm, das insgesamt vier Stunden dauerte. Die TGOler erwischten dabei einen guten Start und lagen nach den Doppeln zu Beginn durch Siege von Besnik Tahiri / Arwid Ries und Florian Benke / Heiko Leese mit 2:1 in Führung, bevor die ehemalige Oberjosbacherin Teresa Söhnholz den Ausgleich für Wiesbaden erzielen konnte. Dann allerdings gelangen Patrick Bornhütter, Max Ip, Florian Benke und Arwid Ries vier Einzelsiege in Folge; mit dem Zwischenstand von 6:2 war man auf einem guten Weg. Mit jeweils einem weiteren Einzelsieg von Max Ip und Arwid Ries konnte die Führung bis zum Stand von 8:7 verteidigt werden, so dass es ins entscheidende Schlussdoppel ging. Hier bewiesen Besnik Tahiri und Arwid Ries Nervenstärke, denn nachdem sie bereits mit 0:2 Sätzen zurücklagen, konnten sie das Spiel noch drehen und sicherten mit einem 3:2 letztendlich den 9:7-Erfolg an diesem spannenden Abend.

Nicht minder aufregend ging es am folgenden Freitag in Kriftel zu, wo die Oberjosbacher gegen die dritte Mannschaft der Gastgeber antraten. Es entwickelte sich eine offene Begegnung, in der die TGO nach dem ersten Einzeldurchgang sogar mit 5:4 in Führung lag durch Punkte von Arwid Ries / Heiko Leese, Lukas Laketcenko, Florian Benke, Arwid Ries und Heiko Leese. Dabei wurden vier dieser ersten neun Spiele erst im Entscheidungssatz entschieden; dreimal behielt die TGO die Oberhand, nur Besnik Tahiri musste sich dem Spitzenspieler der Gastgeber geschlagen geben. In der Folge gelang es allerdings nur noch Lukas Laketcenko, einen weiteren Punkt zu holen, so dass nach dem zweiten Einzel von Patrick Wolf die 6:9-Niederlage für Oberjosbach feststand. Damit steht die erste Herrenmannschaft weiterhin im Tabellenmittelfeld, bevor es nach der Begegnung mit den Tabellenzweiten aus Neuenhain in die Osterpause geht.

Die Ergebnisse aller weiteren Spiele der TGO gibt es hier.

Theo gewinnt Kreisentscheid

Beim Kreisentscheid der Minis in Bad Schwalbach gewann Theo Kirschbaum die Altersklasse der 11/12-Jährigen. Nach seinem Erfolg beim Ortsentscheid der Minis in Niedernhausen im September 2023 also der zweite Sieg bei den Minis in Folge und vielleicht schafft Theo sein großes Ziel, dieses Jahr mit einem Platz unter den ersten vier seiner Altersklasse das Verbandsfinale zu erreichen. Letztes Jahr war er auf Bezirksebene im Viertelfinale ausgeschieden und hatte danach direkt beschlossen, dieses Jahr einen neuen Anlauf zu machen. Theo spielt mittlerweile auch gelegentlich, wenn seine Fußballtermine das zulassen, erfolgreich in der Jungen 13-Mannschaft der TG Oberjosbach.

Foto (Tobias Kirschbaum): Siegerehrung Kreisentscheid Minis Jungen 11/12

Zwei deutliche Siege

In der vergangenen Woche konnten die Herrenmannschaften der TGO beide Spiele mit 9:1 gewinnen. Zunächst hatte die zweite Herrenmannschaft (Bezirksklasse) am Dienstagabend die zweite Mannschaft des TV Bad Schwalbach zu Gast. In diesem Spiel, bei dem die Gäste lediglich vier Sätze gewinnen konnten, punkteten für Oberjosbach Arwid Ries / Niklas Fischer, Patrick Wolf / Benjamin Flores-Tellez, Arwid Ries (2), Niklas Fischer, Patrick Wolf, Norbert Salize, Benjamin Flores-Tellez und Albert Muchtarow.

Freitags empfing dann die fünfte Herrenmannschaft (2. Kreisklasse) die zweite Mannschaft des TV Wehen. An diesem Abend konnte sich nur die Nummer 1 der Gäste einen Punkt sichern. Für die TGO punkteten zum Endstand von 9:1: Per Ringena / Vadym Perederii, Martin Schoeneck / Clemens Schnitzler, Per Ringena (2), Vadym Perederii, Martin Schoeneck (2) und Clemens Schnitzler (2).

Die Ergebnisse aller weiteren Spiele der TGO gibt es hier.