Arwid Ries zweimal auf dem Treppchen

Bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt kam der erst vierzehnjährige Arwid Ries, der bei der TG Oberjosbach in der ersten Herrenmannschaft spielt, sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Julian Ruppel (SG Marbach) auf einen hervorragenden dritten Platz bei den Herren C. Mit zweimal Bronze auf deutscher Ebene konnte er sich natürlich freuen, aber sein in Erfurt anwesender Vater Sascha Ries stellte fest: „Äußerst unglückliche Niederlage im Halbfinale, 8:4 und 10:8 im fünften Satz geführt und dann am Ende 10:12 verloren. Immerhin hat Arwid in der Vorrunde aber gegen den späteren Sieger Quyen Linh Vuong (TTC Berlin Neukölln) gewonnen.“

Siegerehrung Herren C Einzel (Arwid 2. v. r.; Foto: Sascha Ries)

Abteilungsleiter Stefan Hauf ist sicher, dass die Perspektiven für Arwid sehr gut sind, mit seinem fleißigen Training und seiner mutigen Spielweise noch viel weiter nach oben zu kommen. Das nächste Ziel ist ein gutes Ergebnis im Bezirksoberligateam Herren der TG Oberjosbach in der kommenden Saison, die im September startet.

Florian und Niklas bei Weltmeisterschaft

Die 1-Punkt-Tischtennis-WM wirbt damit, dass hier auch Amateurspieler Profis schlagen können. Bei der ersten Ausgabe des Events im vergangenen Jahr waren keine Profispieler im Teilnehmerfeld vertreten, diesmal stellten sich gleich drei den motivierten Herausforderern: Benedikt Duda, Kristin Lang und Xia Lian Ni aus Luxemburg waren am 25. Mai 2024 im Düsseldorfer Tischtenniszentrum dabei und wollten 1-Punkt-Weltmeister werden. Mit dabei unter rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren von der TG Oberjosbach Florian Benke und Niklas Fischer, die um den 1-Punkt-WM-Titel gekämpft haben. Dabei entschied ein Ballwechsel das Spiel, wobei nur die etwas harmloseren Rückhandaufschläge erlaubt waren.

Niklas Fischer und Florian Benke (in schwarz-rot)

Gut vorbereitet absolvierten beide Oberjosbacher erfolgreich ihre Gruppenphase und erreichten die KO-Runde der letzten 256 Teilnehmenden sowie danach die der letzten 128. Dort bekam Florian es tatsächlich mit Nationalspieler Benedikt Duda zu tun, gegen den er nicht ganz unerwartet unterlag. Niklas Fischer schied in derselben Runde etwas unglücklich durch einen Kantenball gegen Uwe Seidel, ebenfalls aus dem Rheingau-Taunus-Kreis, aus. Der Oberjosbacher Jugendleiter Florian Benke zog am Ende eine positive Bilanz: „Die 1-Punkt-WM war absolut sehenswert und lustig zum Mitspielen.“

Björn und Andreas bei Deutschen Meisterschaften 2024

Bei den Hessischen Meisterschaften im Para Tischtennis hatten sich Björn Wäsnigk, Andreas Hansetz und Frank Mitsche von der TG Oberjosbach für die diesjährigen Deutschen Meisterschaften in Sindelfingen qualifiziert, die am 10. und 11.5. stattfanden. Mit dabei waren nur Björn und Andreas, da Frank leider verletzt zu Hause bleiben musste.

Björn

Im Doppel wurde Björn zusammen mit René Böttger (Sachsen) Dritter und konnte stolz eine weitere Medaille bei Deutschen Meisterschaften entgegennehmen. Andreas schaffte mit Partner Benjamin Zilch die Gruppenphase, schied dann aber in der ersten KO-Runde aus, was Platz fünf bei diesen Deutschen Meisterschaften bedeutete.

Andreas

Ebenfalls immerhin Fünfter von fünfzehn Teilnehmern in seiner Wettkampfklasse wurde Andreas Hansetz im Einzel, nachdem er die Gruppenphase als Gruppenzweiter beendet hatte und dann in der ersten KO-Runde gegen einen der späteren Finalisten ausschied. Bei seiner ersten Teilnahme an Deutschen Meisterschaften war Andreas damit insgesamt zufrieden. Björn Wäsnigk konnte als einer der jüngsten Teilnehmer in der Gruppe immerhin ein Spiel gewinnen, erreichte damit diesmal aber nicht die KO-Phase im Einzel.

Mit einem neuerlichen Medaillengewinn und guten Platzierungen zeigte sich, dass die Abteilung für Para Tischtennis bei der TG Oberjosbach auf einem guten Weg ist. Weitere Sportlerinnen und Sportler aus dem Bereich des Para-Sports sind jederzeit im Team der TG Oberjosbach willkommen.

Beim HBRS gibt es weitere Berichte.

Björn Wäsnigk mit zweimal Bronze

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Para-Tischtennis brillierte Björn Wäsnik am Wochenende vor den Osterferien mit Bronze im Einzel und Doppel.

Im Einzel beendete Björn die Gruppenphase mit Platz zwei und war dann im Viertelfinale in einem knappen Fight mit 3:2 Sätzen erfolgreich. Im Halbfinale verlor er dann gegen Benedikt Müller und hatte damit Bronze sicher. Dies ist seine erste Einzelmedaille auf deutscher Ebene und ein toller Erfolg für die HBRS-Abteilung der TG Oberjosbach im 125. Jahr des Vereinsbestehens.

Ein dritter Platz im Doppel mit Partner Arne Schreiter rundete eine sehr erfolgreiche Veranstaltung im hessischen Heppenheim für Björn ab.

Theo gewinnt Kreisentscheid

Beim Kreisentscheid der Minis in Bad Schwalbach gewann Theo Kirschbaum die Altersklasse der 11/12-Jährigen. Nach seinem Erfolg beim Ortsentscheid der Minis in Niedernhausen im September 2023 also der zweite Sieg bei den Minis in Folge und vielleicht schafft Theo sein großes Ziel, dieses Jahr mit einem Platz unter den ersten vier seiner Altersklasse das Verbandsfinale zu erreichen. Letztes Jahr war er auf Bezirksebene im Viertelfinale ausgeschieden und hatte danach direkt beschlossen, dieses Jahr einen neuen Anlauf zu machen. Theo spielt mittlerweile auch gelegentlich, wenn seine Fußballtermine das zulassen, erfolgreich in der Jungen 13-Mannschaft der TG Oberjosbach.

Foto (Tobias Kirschbaum): Siegerehrung Kreisentscheid Minis Jungen 11/12

Platz auf dem Treppchen

Am Samstag, dem 02.03.2024, fand die Kreisendrangliste für die jüngsten Tischtennisspieler bis 11 Jahre in Lorch statt. Mit dabei waren Rostyslav Bokovoi (10 Jahre) und Valentin Schäfer (7 Jahre). Die beiden Nachwuchshoffnungen der TG Oberjosbach gingen zu zweit in einem Neunerfeld an den Start; der altersmäßig auch startberechtigte Lars Breitfelder fehlte leider verletzungsbedingt.

Nach den sogenannten „TTR-Punkten“, einer Art Leistungseinstufung, standen ihre Gegner zu Beginn alle auf dem Papier besser da. Aber vor allem Rostyslav zeigte mit einem tollen zweiten Platz, was in ihm steckt, und auch der noch mehrere Jahre in der Altersklasse startberechtigte Valentin konnte mit zwei gewonnenen Spielen und Platz acht durchaus überzeugen.

Betreuerin Anna Lena Pechmann dazu: „Es lief echt gut!“ – und das ist natürlich auch ihr zu verdanken gewesen.

Erfolgreiche Hessenmeisterschaften

Die Besten des hessischen Para-Tischtennis waren am Samstag, dem 17.02.2024, zu Gast in der Autalhalle Niedernhausen. Dort kämpften bei den Hessischen Meisterschaften jede und jeder um die begehrten Startplätze für die Deutschen Meisterschaften im Para-Tischtennis in Sindelfingen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit Grußworten des ersten Beigeordneten Dr. Norbert Beltz sowie des Präsidenten des Hessischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbands (HBRS) Heinz Wagner. Beide zeigten sich am Rande gegenüber Joachim Krauß, dem Vorsitzenden der TG Oberjosbach, beeindruckt von der Geschichte des 1899 gegründeten Vereins, der dieses Jahr sein 125. Vereinsjubiläum begeht. Zum Zuschauen in die Autalhalle gekommen waren auch die beiden Kandidierenden für das Bürgermeisteramt der Gemeinde Niedernhausen, Lucie Maier-Frutig und Mathias Päßler, die beide ihr großes Interesse für den Sport bekundeten.

Aus der noch recht neuen Abteilung für Behinderten- und Rehabilitationssport der TG Oberjosbach starteten der dreizehnjährige Björn Wäsnigk sowie die erfahrenen Spieler Frank Mitsche und Andreas Hansetz. Björn Wäsnigk wurde mit einer tollen Leistung und zwei gewonnenen Einzeln Zweiter in seiner mit vier Spielern besetzten Wettkampfklasse 7. In der zusammen ausgespielten Wettkampfklasse 9+10 wurden Andreas Hansetz Zweiter und Frank Mitsche Dritter. Im gemeinsamen Doppel konnten Andreas Hansetz/Frank Mitsche zusammen noch eine weitere Bronzemedaille gewinnen. In der Wettkampfklasse 10 darf Andreas Hansetz auf jeden Fall für Hessen bei den Deutschen Meisterschaften in Sindelfingen an den Start gehen, wohin ihn hoffentlich auch Björn Wäsnigk und Frank Mitsche nach ihren guten Leistungen noch begleiten werden.

Abteilungsleiter Clemens Schnitzler und das Team der TG Oberjosbach waren mit der gelungenen Veranstaltung und mit den sportlichen Leistungen der einheimischen drei Starter sehr zufrieden und hoffen, dass sich in Zukunft noch mehr Menschen für das Para-Tischtennis bei der TG Oberjosbach gewinnen lassen. Erste Interessierte kamen in der Autalhalle schon auf den Verein zu und werden demnächst in das Training einsteigen.

Tischtennisabteilungsleiter Stefan Hauf betonte zum Schluss, dass die Durchführung einer solchen großen Veranstaltung nur möglich ist durch die tolle organisatorische Leistung von Clemens Schnitzler, die überwältigende freiwillige Unterstützung vieler Vereinsmitglieder und hilfsbereite Niedernhausener Unternehmen wie Paulas Partyservice (www.paulas-partyservice.de) für das allseits gelobte Catering und den Fliesenfachbetrieb Oliver Breitfelder (www.oliver-breitfelder.de) für die problemlosen Transporte von Tischtennismaterialien zwischen den Hallen.

Einen ausführlichen Bericht zum Turnier gibt es auch bei www.niedernhausen-info.de.

Hessenmeisterschaften in Niedernhausen

Die Crème de la Crème des hessischen Para-Tischtennis ist am Samstag, dem 17.02.2024, zu Gast in der Autalhalle Niedernhausen. Dabei kämpft jede und jeder um die begehrten Startplätze zur Deutschen Meisterschaft im Para-Tischtennis in Sindelfingen im Mai 2024. Alle Zuschauerinnen und Zuschauer sind in der Autalhalle herzlich willkommen und haben auch heimische Starter zum Anfeuern.

Aus der Abteilung für Behinderten- und Rehabilitationssport der TG Oberjosbach starten der dreizehnjährige Björn Wäsnigk sowie die erfahrenen Spieler Frank Mitsche (früher bereits Teilnehmer bei den Deutschen Meisterschaften) und Andreas Hansetz aus dem benachbarten Naurod. Möglich ist die Durchführung einer solchen Veranstaltung nur durch die Unterstützung vieler Vereinsmitglieder und von örtlichen Unternehmen wie Paulas Partyservice (www.paulas-partyservice.de) für das Catering und Fliesenfachbetrieb Oliver Breitfelder (www.oliver-breitfelder.de) für die Transporte von Tischtennismaterialien.

Eröffnet wird die Veranstaltung gegen 10 Uhr mit Grußworten des ersten Beigeordneten der Gemeinde Niedernhausen Dr. Norbert Beltz sowie des Präsidenten des Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands (HBRS) Heinz Wagner.

Herren V erreichen nächste Runde im Pokal

Die fünfte Herrenmannschaft der TG Oberjosbach erreichte souverän die zweite Runde des Pokalwettbewerbs der 2. Kreisklasse. Dies gelang mit einem 4:1-Sieg in Kröftel, wobei die Gastgeber zwei spielstarke Jugendliche aufboten. Zum Auftakt gewann Antje Pleißner letztlich ungefährdet ihr Einzel, bevor sich Spitzenspieler Christoph Wink nach einer spannenden Partie in der Verlängerung des Entscheidungssatzes geschlagen geben musste. Auch das folgende Einzel von Martin Schoeneck ging über fünf Sätze, allerdings mit dem besseren Ende für die Oberjosbacher, die so mit einer 2:1-Führung in das einzige Doppel des Abends gingen. Hier zeigten Christoph Wink und Antje Pleißner einen routinierten Auftritt und punkteten zum Stand von 3:1, was einer Vorentscheidung gleichkam, denn die TGOler mussten nur noch eines der verbliebenen drei Einzel für sich entscheiden. Christoph Wink fackelte dann nicht lange, machte bei erster Gelegenheit den Sack zu und sicherte so den ersten Sieg der Mannschaft in einem Pokalspiel seit mehreren Jahren. Damit sind Mannschaften aller drei Niedernhausener Tischtennisvereine für die Runde der letzten Acht qualifiziert.

Im ersten Heimspiel der Saison musste sich die dritte Herrenmannschaft der TG Naurod II mit 4:9 geschlagen geben. Nach der 2:1-Führung durch die starken Doppel Matthias Niermeyer / Anna Lena Pechmann und Olaf Kretschmer / Christian Ranft kippte das Spiel zugunsten der Gäste, da diese vierzehn der siebzehn Sätze, welche mit nur zwei Punkten Unterschied endeten, für sich entscheiden konnten. Für die Oberjosbacher konnten nur noch Matthias Niermeyer und Christian Ranft je ein Einzel gewinnen. Mit 2:4 Punkten ist das Team nun auf Platz 9 in der Tabelle der Bezirksklasse Süd 1 abgerutscht.

Die Ergebnisse aller weiteren Spiele gibt es hier.