Erfolgreiche Hessenmeisterschaften

Die Besten des hessischen Para-Tischtennis waren am Samstag, dem 17.02.2024, zu Gast in der Autalhalle Niedernhausen. Dort kämpften bei den Hessischen Meisterschaften jede und jeder um die begehrten Startplätze für die Deutschen Meisterschaften im Para-Tischtennis in Sindelfingen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit Grußworten des ersten Beigeordneten Dr. Norbert Beltz sowie des Präsidenten des Hessischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbands (HBRS) Heinz Wagner. Beide zeigten sich am Rande gegenüber Joachim Krauß, dem Vorsitzenden der TG Oberjosbach, beeindruckt von der Geschichte des 1899 gegründeten Vereins, der dieses Jahr sein 125. Vereinsjubiläum begeht. Zum Zuschauen in die Autalhalle gekommen waren auch die beiden Kandidierenden für das Bürgermeisteramt der Gemeinde Niedernhausen, Lucie Maier-Frutig und Mathias Päßler, die beide ihr großes Interesse für den Sport bekundeten.

Aus der noch recht neuen Abteilung für Behinderten- und Rehabilitationssport der TG Oberjosbach starteten der dreizehnjährige Björn Wäsnigk sowie die erfahrenen Spieler Frank Mitsche und Andreas Hansetz. Björn Wäsnigk wurde mit einer tollen Leistung und zwei gewonnenen Einzeln Zweiter in seiner mit vier Spielern besetzten Wettkampfklasse 7. In der zusammen ausgespielten Wettkampfklasse 9+10 wurden Andreas Hansetz Zweiter und Frank Mitsche Dritter. Im gemeinsamen Doppel konnten Andreas Hansetz/Frank Mitsche zusammen noch eine weitere Bronzemedaille gewinnen. In der Wettkampfklasse 10 darf Andreas Hansetz auf jeden Fall für Hessen bei den Deutschen Meisterschaften in Sindelfingen an den Start gehen, wohin ihn hoffentlich auch Björn Wäsnigk und Frank Mitsche nach ihren guten Leistungen noch begleiten werden.

Abteilungsleiter Clemens Schnitzler und das Team der TG Oberjosbach waren mit der gelungenen Veranstaltung und mit den sportlichen Leistungen der einheimischen drei Starter sehr zufrieden und hoffen, dass sich in Zukunft noch mehr Menschen für das Para-Tischtennis bei der TG Oberjosbach gewinnen lassen. Erste Interessierte kamen in der Autalhalle schon auf den Verein zu und werden demnächst in das Training einsteigen.

Tischtennisabteilungsleiter Stefan Hauf betonte zum Schluss, dass die Durchführung einer solchen großen Veranstaltung nur möglich ist durch die tolle organisatorische Leistung von Clemens Schnitzler, die überwältigende freiwillige Unterstützung vieler Vereinsmitglieder und hilfsbereite Niedernhausener Unternehmen wie Paulas Partyservice (www.paulas-partyservice.de) für das allseits gelobte Catering und den Fliesenfachbetrieb Oliver Breitfelder (www.oliver-breitfelder.de) für die problemlosen Transporte von Tischtennismaterialien zwischen den Hallen.

Einen ausführlichen Bericht zum Turnier gibt es auch bei www.niedernhausen-info.de.

Zwei wichtige Siege auf Bezirksebene

Die erste Herrenmannschaft (Bezirksoberliga) konnte im Heimspiel gegen die SG Anspach einen deutlichen 9:2-Erfolg feiern, der einen wichtigen Beitrag zum Klassenerhalt in einer Saison mit außergewöhnlich vielen Abstiegsplätzen leisten dürfte. Für die TGO punkteten dabei Lukas Laketcenko / Besnik Tahiri und Florian Benke / Heiko Leese in den Doppeln sowie Lukas Laketcenko (2), Besnik Tahiri (2), Patrick Bornhütter, Florian Benke und Heiko Leese in den Einzeln. Max Ip mussten seinem Gegner erst nach einem Match über die volle Distanz von fünf Sätzen gratulieren.

Auch die zweite Herrenmannschaft machte einen wichtigen Schritt zum Verbleib in der Bezirksklasse. In einem spannenden Heimspiel gegen den TuS Nordenstadt ging es gleich siebenmal in den Entscheidungssatz, wovon die Oberjosbacher in sechs Fällen die Nase vorn behielten. Diese Nervenstärke trug entscheidend zum 9:2-Sieg bei. Die Punkte für Oberjosbach erzielten Helmut Schenk / Norbert Salize, Arwid Ries / Niklas Fischer, Arwid Ries (2), Niklas Fischer (2), Norbert Salize, Benjamin Flores-Tellez und Albert Muchtarow.

Umgekehrt war der Spielverlauf bei der dritten Herrenmannschaft, die ebenfalls in der Bezirksklasse antritt. In der Begegnung mit dem TTC Lorchhausen gingen fünf der ersten sechs Matches in den Entscheidungssatz. Aber an diesem Abend hatten die Oberjosbacher kein Glück, denn man lag anschließend bereits mit 1:5 zurück. In der Folge gelang es nicht, den Rückstand aufzuholen, so dass unter dem Strich eine 2:9-Niederlage stand. Für die TGO spielten Helmut Schenk / Benjamin Flores-Tellez, Olaf Kretschmer / Christian Ranft, Albert Muchtarow / Matthias Niermeyer (1), Benjamin Flores-Tellez, Olaf Kretschmer, Albert Muchtarow, Armin Ranft (1), Matthias Niermeyer und Christian Ranft.

Mit einem Unentschieden endete der Abend der fünften Herrenmannschaft (2. Kreisklasse). Gegen die Gäste aus Kröftel zeigte einmal mehr vor allem das vordere Paarkreuz eine gute Leistung: Christoph Wink mit einem und Lars Fetzer mit zwei Einzelsiegen sowie dem Sieg im gemeinsamen Doppel steuerten vier Punkte zum Endstand bei. Auch Clemens Schnitzler und Marcel Hilfrich im hinteren Paarkreuz gaben sich kämpferisch; im Doppel unterlagen sie erst im Entscheidungssatz und Clemens Schnitzler holte, ebenfalls in einem Match über die volle Distanz, den entscheidenden Zähler für den Punktgewinn, während Marcel Hilfrich an diesem Abend nur einen weiteren Satzgewinn verbuchen konnte.

Die Ergebnisse aller weiteren Spiele der TGO gibt es hier.

Hessenmeisterschaften in Niedernhausen

Die Crème de la Crème des hessischen Para-Tischtennis ist am Samstag, dem 17.02.2024, zu Gast in der Autalhalle Niedernhausen. Dabei kämpft jede und jeder um die begehrten Startplätze zur Deutschen Meisterschaft im Para-Tischtennis in Sindelfingen im Mai 2024. Alle Zuschauerinnen und Zuschauer sind in der Autalhalle herzlich willkommen und haben auch heimische Starter zum Anfeuern.

Aus der Abteilung für Behinderten- und Rehabilitationssport der TG Oberjosbach starten der dreizehnjährige Björn Wäsnigk sowie die erfahrenen Spieler Frank Mitsche (früher bereits Teilnehmer bei den Deutschen Meisterschaften) und Andreas Hansetz aus dem benachbarten Naurod. Möglich ist die Durchführung einer solchen Veranstaltung nur durch die Unterstützung vieler Vereinsmitglieder und von örtlichen Unternehmen wie Paulas Partyservice (www.paulas-partyservice.de) für das Catering und Fliesenfachbetrieb Oliver Breitfelder (www.oliver-breitfelder.de) für die Transporte von Tischtennismaterialien.

Eröffnet wird die Veranstaltung gegen 10 Uhr mit Grußworten des ersten Beigeordneten der Gemeinde Niedernhausen Dr. Norbert Beltz sowie des Präsidenten des Hessischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands (HBRS) Heinz Wagner.

Doppelspieltag für Herren III

Die dritte Herrenmannschaft (Bezirksklasse) war am vergangenen Wochenende zweimal im Einsatz. Zunächst stand freitags das Heimspiel gegen Hausen/Aar auf dem Programm. Die Begegnung verlief recht einseitig, auch weil die Gäste in Unterzahl angetreten waren. Beim 9:1-Erfolg für die TGO gab es (neben drei kampflosen gewonnenen Punkten) Siege durch Armin Ranft / Anna Lena Pechmann, Helmut Schenk / Benjamin Flores-Tellez, Helmut Schenk (2), Benjamin Flores-Tellez und Olaf Kretschmer. Einzig Albert Muchtarow musste an diesem Abend seinem Gegner gratulieren.

Das Auswärtsspiel in Schierstein am folgenden Tag gestaltete sich dann deutlich schwieriger: Hier konnten lediglich Olaf Kretschmer / Armin Ranft im Doppel und wiederum Armin Ranft im Einzel punkten, während Helmut Schenk, Benjamin Flores-Tellez, Albert Muchtarow und Matthias Niermeyer an diesem Abend kein Spielglück hatten – ganze vier Einzel endeten für sie mit einer Niederlage im Entscheidungssatz. Damit stand am Ende eine überdeutliche 2:9-Niederlage für die Oberjosbacher zu Buche.

Die erste Herrenmannschaft (Bezirksoberliga) war an diesem Wochenende ebenfalls in Wiesbaden unterwegs. Auch weil mehrere Stammspieler fehlten, taten sich die TGOler bei RW Biebrich sehr schwer und unterlagen letztendlich glatt mit 0:9. Für Oberjosbach spielten Besnik Tahiri / Arwid Ries, Florian Benke / Per Ringena, Heiko Leese / Norbert Salize, Besnik Tahiri, Florian Benke, Arwid Ries, Heiko Leese, Norbert Salize und Per Ringena.

Die fünfte Herrenmannschaft (2. Kreisklasse) war am Freitagabend in Breithardt zu Gast. Zwar zeigte die Mannschaft nach der deutlichen 1:9-Niederlage in der Hinrunde eine Steigerung, doch unterlag sie auch an diesem Tag am Ende mit 3:7. Für die TGO gingen Christoph Wink / Marcel Hilfrich, Martin Schoeneck / Clemens Schnitzler, Christoph Wink (2), Martin Schoeneck (1), Clemens Schnitzler und Marcel Hilfrich an die Tische.

Die Ergebnisse aller weiteren Spiele der TGO gibt es hier.

Neue Trikots der ersten Herrenmannschaft

Die erste Herrenmannschaft der TG Oberjosbach rund um Mannschaftsführer Florian Benke freut sich zu Beginn der Rückrunde über viele schöne neue Trikots für sich und die eingesetzten Ersatzspieler. Antonio D’Antuono, Chef des beliebten italienischen Restaurants La Cittadella in der Niedernhausener Bahnhofstraße, hat diese Trikots freundlicherweise finanziert. Er freut sich jetzt schon auf weitere Erfolge des Bezirksoberligateams und diese Siege werden dann von Spielern und Fans auch wieder im Restaurant La Cittadella bei Pizza und mehr gefeiert.

Antonio D’Antuono mit einem neuen Trikot

Alle Informationen zu Tischtennis gibt es jederzeit bei Stefan Hauf (Abteilungsleiter der TG Oberjosbach) unter 06127/967015 bzw. sg-oo@gmx.de sowie hier auf der Tischtennis-Homepage der TG Oberjosbach.

Erste Spiele der Rückrunde

Das erste Rückrundenspiel der fünften Herrenmannschaft (2. Kreisklasse) beim TV Idstein bot einen spannenden Auftakt. Beide Doppel gingen über die volle Distanz, wobei Christoph Wink / Lars Fetzer einen Punkt verbuchen konnten, während Martin Schoeneck / Clemens Schnitzler ihren Gegnern gratulieren mussten. Christoph Wink und Lars Fetzer waren auch in den folgenden Einzeln nicht zu bremsen und holten im vorderen Paarkreuz mit vier Siegen das Maximum heraus. Beim resultierenden Zwischenstand von 5:3 aus Oberjosbacher Sicht war es dann Martin Schoeneck, der wiederum in einem Match über volle fünf Sätze den entscheidenden Punkt zum Sieg für die TGO holte, nachdem er sein erstes Einzel, das ebenfalls über fünf Sätze ging, noch knapp verloren hatte. Unterm Strich war es für die fünfte Herrenmannschaft also ein gelungener Start in die Rückrunde.

Weniger Glück hatte die erste Herrenmannschaft (Bezirksoberliga) bei ihrem Auswärtsspiel in Eschborn-Niederhöchstadt, das sie mit 0:9 verlor. Für die TGO gingen dabei Besnik Tahiri / Arwid Ries, Florian Benke / Niklas Fischer, Heiko Leese / Armin Ranft, Besnik Tahiri, Florian Benke, Arwid Ries, Heiko Leese, Niklas Fischer und Armin Ranft an die Tische.

Auch die dritte Herrenmannschaft (Bezirksklasse) musste an diesem Spieltag letztlich ihren Gästen vom VfR Wiesbaden gratulieren. Für Oberjosbach spielten bei der 3:9-Niederlage Albert Muchtarow / Matthias Niermeyer, Benjamin Flores-Tellez / Armin Ranft, Olaf Kretschmer / Christian Ranft (1), Benjamin Flores-Tellez (1), Olaf Kretschmer (1), Albert Muchtarow, Armin Ranft, Matthias Niermeyer und Christian Ranft.

Die Ergebnisse aller weiteren Spiele der TGO gibt es hier.

Schleifchenturnier zum Jahresabschluss

Das traditionelle Schleifchenturnier der TG Oberjosbach fand diesmal am 21.12.2023 und damit wie gewohnt zum Jahresabschluss statt. Fast 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden sich in der Sporthalle der Theißtalschule ein und sorgten an den Tischtennistischen für unterhaltsame wechselnde Doppelpaarungen mit viel Spaß und Spielfreude.

Bestens organisiert von Isabell Wäsnigk konnten alle anhand bunter Schleifchen am Arm die eigenen sowie die Erfolge der anderen wunderbar ablesen. Den ersten Platz holte nach 12 Runden erstmals Sandor Koch mit 10 Schleifen, dahinter reihten sich Patrick Wolf, Niklas Fischer und die erst neunjährige Nachwuchshoffnung Lars Breitfelder ein, die mit jeweils 9 Schleifchen das Turnier beenden konnten.

Es folgten der Jugendleiter Florian Benke, Nachwuchsspieler Björn Wäsnigk und Martin Schoeneck mit 8 Schleifchen. Can Jin, Gleb Krasnov, Clemens Schnitzler und Fabio Polizzi kamen in der Endabrechnung auf immerhin 7 Schleifchen.

Aber nicht die Schleifchen, sondern der Spaß und das Wir-Gefühl standen auch beim Essen von Plätzchen und reichlich anderen Süßigkeiten an allererster Stelle. Selbst Manuel, der zuvor erst einmal an der Grundschul-AG (Mittwoch, 17:00 bis 18:30 Uhr, Theißtalschule) teilgenommen hatte, ging am Ende zufrieden und sogar mit einem Schleifchen nach Hause. Nächstes Jahr wird es bei ihm sicher noch besser laufen, denn das notwendige Talent für Tischtennis bringt er nach Einschätzung der Trainer auf jeden Fall mit.

Zum Abschluss des netten Events wünschte Abteilungsleiter Stefan Hauf allen Spielerinnen und Spielern und deren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2024. Natürlich vergaß er dabei auch nicht, sich bei allen für ihr Engagement für den Verein und der Organisatorin Isabell Wäsnigk für die Unterstützung zu bedanken.

Informationen zum Tischtennistraining gibt es jederzeit bei Stefan Hauf (Abteilungsleiter der TG Oberjosbach) unter 06127/967015 bzw. familiehauf@gmx.de, Jugendleiter Florian Benke sowie hier auf der Tischtennis-Homepage der TG Oberjosbach.

Abschluss der Vorrunde

Einen wichtigen Punkt holte die erste Herrenmannschaft (Bezirksoberliga) durch ein Unentschieden gegen den TTV Eschborn-Niederhöchstadt. In den Doppeln zu Beginn gelang der TGO nur ein Sieg durch Besnik Tahiri / Arwid Ries, während Florian Benke / Armin Ranft und Dominik Böhm / Heiko Leese ihren Gegnern gratulieren mussten. In den Einzeln spielten dann Florian Benke und wiederum Besnik Tahiri besonders stark, die jeweils doppelt punkteten. Patrick Bornhütter, Arwid Ries und Heiko Leese steuerten jeweils einen Punkt bei, so dass die Oberjosbacher mit einer 8:7-Führung ins Schlussdoppel gingen, wo sich Besnik Tahiri / Arwid Ries allerdings dem Spitzendoppel der Gäste geschlagen geben mussten, was das Unentschieden besiegelte.

Ein schweres Auswärtsspiel hatte die dritte Herrenmannschaft (Bezirksklasse) sonntagmorgens in Walsdorf zu bestreiten. Bei der 2:9-Niederlage holten Olaf Kretschmer / Christian Ranft im Doppel und Olaf Kretschmer im Einzel die Ehrenpunkte für die TGO, während Albert Muchtarow, Wolfgang Gäb, Armin Ranft und Matthias Niermeyer an diesem Vormittag kein Spielglück hatten.

Die fünfte Herrenmannschaft (2. Kreisklasse) hatte zwei Tage zuvor die dritte Mannschaft der Walsdorfer zu Gast. Beim 7:3-Erfolg für Oberjosbach spielten Armin Ranft / Christoph Wink, Vadym Perederii / Clemens Schnitzler (1), Armin Ranft (2), Christoph Wink (2), Vadym Perederii (2) und Clemens Schnitzler.

Die Ergebnisse aller weiteren Spiele gibt es hier.

Schwierige Woche für die Oberjosbacher

Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer der Bezirksklasse, TV Igstadt, musste sich die dritte Herrenmannschaft deutlich mit 1:9 geschlagen geben. Nur das Doppel Christian Ranft / Olaf Kretschmer konnte mit einem 3:0 Erfolg für die TGO punkten. Dennoch verkaufte sich das heimische Team besser als es das Ergebnis ausdrückt. In mehreren Spielen war man nahe am Sieg, so z. B. Matthias Niermeyer beim unglücklichen 11:13 im Entscheidungssatz oder Albert Muchtarow beim 2:3 gegen die Nummer 1 der Gäste. Insgesamt konnten immerhin 12 Satzgewinne eingefahren werden.

Auch die beiden anderen Mannschaften, die für die TGO auf Bezirksebene antreten, mussten in dieser Woche Niederlagen verbuchen. Die erste Herrenmannschaft (Bezirksoberliga) kam in Wallau mit der Aufstellung Besnik Tahiri, Max Ip, Florian Benke, Niklas Fischer, Norbert Salize und Patrick Wolf nicht über ein 0:9 hinaus. Bei der 5:9-Niederlage der zweiten Herrenmannschaft (Bezirksklasse) in Dotzheim spielten Arwid Ries / Niklas Fischer (1), Norbert Salize / Helmut Schenk, Benjamin Flores-Tellez / Albert Muchtarow, Arwid Ries (1), Niklas Fischer, Norbert Salize (2), Helmut Schenk (1), Benjamin Flores-Tellez und Albert Muchtarow.

Die Ergebnisse aller weiteren Spiele gibt es hier.

Herren I holen wichtigen Punkt

Mit vier Stunden Spielzeit hatte die erste Herrenmannschaft (Bezirksoberliga) eine spannende Begegnung mit den Tabellenzweiten aus Neuenhain. Der Auftakt für die TGO war allerdings denkbar schlecht. Die drei Doppel zu Beginn führten zu einem 0:3-Rückstand. Davon ließen sich die Oberjosbacher aber nicht entmutigen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung hielt man das Spiel durch Einzelpunkte von Besnik Tahiri (1), Max Ip (1), Florian Benke (2), Arwid Ries (2) und Heiko Leese (1) bis zum Stand von 7:7 offen. Dann zeigte Benjamin Flores-Tellez in seinem zweiten Einzel zwar eine starke Leistung, musste sich aber letztlich mit 2:3 geschlagen geben. So sollte das Schlussdoppel für die Oberjosbacher den Unterschied zwischen Unentschieden und Niederlage machen. Besnik Tahiri / Arwid Ries spielten dann souverän auf und gewannen 3:0. Durch diesen Punktgewinn festigt die erste Herrenmannschaft ihren Platz im oberen Mittelfeld der Bezirksoberliga.

Nicht unerwartet kam die 3:9-Niederlage der dritten Herrenmannschaft (Bezirksklasse) gegen den favorisierten TTC Wallbach. Christian Ranft / Olaf Kretschmer sorgten im Doppel mit einem schwer erkämpften 3:2-Erfolg für den ersten Gegenpunkt. Zwei weitere Punkte folgten durch die stark aufspielenden Matthias Niermeyer und Anna Lena Pechmann. Aufgrund der klaren Überlegenheit auf den Positionen 1 bis 3 war der Sieg des TTC Wallbach allerdings insgesamt nie gefährdet.

Auch die fünfte Mannschaft (2. Kreisklasse) hatte in dieser Woche ein schwieriges Spiel zu bestreiten. Im Viertelfinale des Pokals war der TV Wehen II in der Autalhalle zu Gast, gegen den sich die Oberjosbacher bereits vor einigen Wochen im Ligaspiel geschlagen geben mussten. Letztlich schied man dann mit einer 0:4-Niederlage aus dem Pokal aus, wobei Christoph Wink, Antje Pleißner und Martin Schoeneck sowie dem Doppel Christoph Wink / Antje Pleißner aber jeweils mindestens ein Satzgewinn gelang.

Die Ergebnisse aller weiteren Spiele gibt hier.