Casimir, Jakob und Valentin starten beim Mini-Ortsentscheid

Die Nachwuchshoffnungen Casimir Disser, Jakob Stedelmayer und Valentin Schäfer erreichten in zwei Altersklassen die Siegerehrung des Ortsentscheids der Tischtennis-Mini-Meisterschaften am 09.09.2022. Bei diesem Ortsentscheid gingen so kurz nach den Sommerferien zwar leider wenige Kinder an den Start, aber trotzdem hatten diese aus Sicht der Oberjosbacher Verantwortlichen Anna Pechmann und Paul Schoeneck viel Spaß. Für Casimir, Jakob und Valentin folgen nächstes Jahr der Kreisentscheid und bei Erfolg weitere Runden auf Bezirks- und Verbandsebene sowie im besten Fall sogar das Bundesfinale.

„Die Mini-Meisterschaften sind immer wieder eine gute Chance, damit die Kinder erste Erfahrung in Turnieren sammeln können“, freute sich Abteilungsleiter Stefan Hauf von der ausrichtenden TG Oberjosbach. Casimir beantragte nach dem Ortsentscheid schon direkt eine Spielberechtigung des hessischen Verbandes und spielt jetzt auch offizielle Turniere, wie Ranglisten und Jahrgangsmeisterschaften sowie vielleicht bald schon ein erstes Punktspiel.

Alle Infos zu den Angeboten geben Abteilungsleiter Stefan Hauf (sg-oo@gmx.de / 06127/967015) und Jugendleiter Florian Benke (jugendleitung@tischtennis.tg-oberjosbach.de). Daneben können interessierte Kinder und Eltern sich jederzeit auch hier auf der Homepage der Tischtennisabteilung informieren.

Dabeisein ist alles: mini-Meisterin und mini-Meister gesucht!

Kinder, aufgepasst! Wer gerne Tischtennis spielt oder dies gerne einmal ausprobieren möchte, der darf sich auf Freitag, den 9.9.2022, in der Autalhalle Niedernhausen freuen. Hier sind die Kleinsten ab 16:30 Uhr (Hallenöffnung) beim Ortsentscheid der mini-Meisterschaften unter der Regie der TG Oberjosbach einen Tag lang die Größten. Das Turnier selbst beginnt um 17:00 Uhr.

Bei den mini-Meisterschaften geht es in erster Linie um den Spaß am Spielen. Mitmachen dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahren, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen noch keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) besitzen, besessen oder beantragt haben.

Mitmachen lohnt sich

Auch wer bislang noch nie in seinem jungen Leben einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich zum Mitmachen eingeladen, Schläger werden bei Bedarf gerne gestellt. Und mitmachen lohnt sich: Die besten „minis“ können sich für die Kreis- und Bezirksentscheide sowie für die Endrunden der Landesverbände oder sogar für das Bundesfinale im Sommer 2023 qualifizieren.

Die mini-Meisterschaften, die erstmals 1983 ausgetragen wurden, sind mit mehr als 1,4 Millionen Teilnehmenden eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen im deutschen Sport überhaupt. Prominentester „mini“ ist Bastian Steger, der mit der deutschen Nationalmannschaft mehrfach Medaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften gewann.

Ausgerichtet wird der der Ortsentscheid der TG Oberjosbach wie üblich unterstützt von der Theißtalschule Niedernhausen, mit der gemeinsam zwei Grundschul-AGs für Tischtennis angeboten werden. Diese finden regelmäßig am Mittwoch, 17:00 bis 18:30 Uhr in der Theißtalschule und am Donnerstag, 17:00 bis 18:30 Uhr in der Autalhalle Niedernhausen statt.

Lars und Anja auf Treppchen

Bei den Bezirksjahrgangs- und Bezirksminimeisterschaften am ersten Aprilwochenende nahmen auch wieder einige Spielerinnen und Spieler der TG Oberjosbach teil. Diese hatten sich über die Kreisjahrgangsmeisterschaften beziehungsweise über den Niedernhausener Ortsentscheid der Minis für die Teilnahme in Wiesbaden qualifiziert.

Besonders glänzte dabei bei den Jahrgangsmeisterschaften Anna Schwinn bei den Mädchen bis 10 Jahre. Nach zwei Siegen und einer Niederlage in der Gruppe erreichte Anja das Halbfinale, wo sie dann leider verlor. Trotzdem stand sie bei der Siegerehrung am Ende als Dritte glücklich auf dem Treppchen.

Bei dem Bezirksentscheid der Minis glänzte Lars Breitfelder mit einem Sieg in der Gruppe und auch er erreichte danach das Halbfinale, was die Teilnahme an der Siegerehrung bedeutete. Zudem konnte Lars die Einladung für den Verbandsentscheid Anfang Mai mit nach Hause nehmen.

Diesmal nicht auf dem Treppchen stand Raphael Kraft, der aber bei den Bezirksjahrgangsmeisterschaften mit dem Erreichen der KO-Runde auch eine sehr gute Leistung zeigte.

Betreut wurden die Oberjosbacher Nachwuchshoffnungen in der Sporthalle am zweiten Ring bei den Jahrgangsmeisterschaften von Anna Pechmann und Pascal Ried aus dem Trainerteam des Vereins, bei den Minis ist Betreuen nicht zulässig. Aktuelle Informationen zum Tischtennis bei der TG Oberjosbach gibt es hier auf der Homepage des Vereins sowie bei Abteilungsleiter Stefan Hauf (familiehauf@gmx.de). Interessierte Spielerinnen und Spieler jeden Alters und jeder Spielstärke können sich jederzeit melden, wenn sie künftig auch bei der TG Oberjosbach mitspielen wollen.

Anja, Lars und Theo gewinnen Mini-Ortsentscheid

Anja Schwinn, Lars Breitfelder und Theo Kirschbaum hießen die Ersten in den drei ausgespielten Altersklassen beim Ortsentscheid der Tischtennis-Mini-Meisterschaften der TG Oberjosbach am 22.12.2021. Bei diesem Ortsentscheid für die Nachwuchsgruppen der TG Oberjosbach und der Grundschul-AGs nahmen kurz vor Weihnachten zwar wenige Kinder teil, aber das spielerische Niveau überzeugte die beiden Helferinnen aus der Mädchenmannschaft, Lisa Schwinn und Anna-Lena Pechmann. Es folgen der Kreisentscheid und bei Erfolg weitere Runden auf Bezirks- und Verbandsebene sowie im besten Fall sogar das Bundesfinale.

v.l.n.r. Lisa Schwinn, Lars Breitfelder, Anja Schwinn, Theo Kirschbaum, Anna-Lena Pechmann

„Die Mini-Meisterschaften sind immer wieder eine gute Chance, damit die Kinder erste Erfahrung in Turnieren sammeln können“, freute sich Abteilungsleiter Stefan Hauf von der ausrichtenden TG Oberjosbach. Anja, Lars und Theo beantragen nach dem Ortsentscheid eine Spielberechtigung des hessischen Verbandes und spielen danach auch offizielle Turniere wie Ranglisten und Jahrgangsmeisterschaften sowie erste Punktspiele.

Alle Infos zu den Angeboten geben Abteilungsleiter Stefan Hauf (sg-oo@gmx.de / 015254578367) und Jugendleiter Philipp Katlun (philipp.katlun@yahoo.de). Daneben können interessierte Kinder und Eltern sich jederzeit hier auf der Homepage der Tischtennisabteilung informieren.

Anja, Ben und David gewinnen Mini-Ortsentscheid

Anja Schwinn, Ben Bornhütter und David Seidel hießen die Ersten beim Ortsentscheid der Tischtennis-Mini-Meisterschaften der TG Oberjosbach in der Autalhalle am 16.7.2021. Bei diesem Ortsentscheid nahm zusätzlich Kilian Schäfer als Trainingspartner teil, der dann auch die Gesamtwertung gewann. Lisa Schwinn aus der Schülerinnenmannschaft half mit als Schiedsrichterin und Turnierleitung.

„Die Mini-Meisterschaften sind gerade nach der langen pandemiebedingten Pause eine gute Chance, damit die Kinder erste Erfahrung in Turnieren sammeln können“, freute sich Abteilungsleiter Stefan Hauf von der ausrichtenden TG Oberjosbach.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab es Preise, die das TT-Center-Wiesbaden zur Verfügung stellte. Kreis- und Bezirksentscheide etc. gibt es dieses Jahr wegen Corona nicht, aber bald startet schon wieder die nächste Mini-Meisterschaft (2021/2022), bei der es dann wieder Möglichkeiten zur Qualifikation geben wird.

Alle Kinder, die dann dabei sein wollen, können sich bei der TG Oberjosbach für ein Schnuppertraining und Infos zu den verschiedenen schulischen Gruppen melden. Alle Infos zu den Angeboten geben Abteilungsleiter Stefan Hauf (sg-oo@gmx.de / 015254578367) und Jugendleiter Philipp Katlun (philipp.katlun@yahoo.de). Daneben können Interessierte sich hier auf der Homepage der Tischtennisabteilung informieren.

Dabeisein ist alles: mini-Meister gesucht

mini-Meisterschaften bei der TG 1899 Oberjosbach

Kinder, aufgepasst! Wer gerne Tischtennis spielt oder dies gerne einmal ausprobieren möchte, der darf sich auf den letzten Schultag (Freitag, den 16.7.2021) in der Autalhalle freuen. Hier sind die Kleinsten ab 17:00 Uhr beim Niedernhausener Ortsentscheid der mini-Meisterschaften unter der Regie der TG 1899 Oberjosbach einen Tag lang die Größten. Es wird dafür wegen der aktuellen Situation um Voranmeldungen an Abteilungsleiter Stefan Hauf (sg-oo@gmx.de oder 015254578367) gebeten.

Bei den mini-Meisterschaften der TG 1899 Oberjosbach geht es um den Spaß am Spiel. Mitmachen dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahren, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen noch keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) besitzen, besessen oder beantragt haben.

Mitmachen lohnt sich

Auch wer bislang noch nie in seinem jungen Leben einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich zum Mitmachen eingeladen. Anders als sonst gibt es diesmal nach diesem Ortsentscheid wegen Corona-Pandemie keine weiterführenden Wettbewerbe. Aber für die Kinder gibt es eine Urkunde und auch einen kleinen Preis für die erfolgreichen Teilnehmenden in der Autalhalle.

Die mini-Meisterschaften, die erstmals 1983 ausgetragen wurden, sind mit mehr als 1,5 Millionen Teilnehmenden eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen im deutschen Sport überhaupt. Wie in jedem Jahr wird dieser Ortsentscheid der TG 1899 Oberjosbach von der Theißtalschule Niedernhausen mitgetragen, mit der seit vielen Jahren erfolgreich schulische Tischtennisgruppen durchgeführt werden.

Jonathan, Ben, Lisa, Ann-Kristin und Björn gewinnen Mini-Ortsentscheid

Jonathan Koch (11-12-jährige Jungen), Björn Wäsnigk (9-10-jährige Jungen) und Ben Bornhütter (Jungen 8 Jahre und jünger), Lisa Schwinn (11-12-jährige Mädchen) und Ann-Kristin Grote (9-10-jährige Mädchen) hießen die Ersten beim Ortsentscheid der Tischtennis-Mini-Meisterschaften der TG Oberjosbach in der Theißtalschule am 18.9. 2019. Auf den folgenden Plätzen landeten Hannah Laub (9-10-jährige Mädchen), Lukas Lätsch und Simon Pleißner (jeweils Jungen 8 Jahre und jünger).

Gezählt wurden viele Spiele diesmal noch von den Eltern und das Turnier leiteten gewohnt souverän Heike Nürnberg und Gabi Hauf. Die „Minis“ zeigten unter den Augen der interessierten Zuschauerinnen und Zuschauer schöne Ballwechsel. „Die Mini-Meisterschaften sind immer wieder eine gute Veranstaltung, damit Kinder erste Erfahrung in Turnieren sammeln können“, freute sich Abteilungsleiter Stefan Hauf von der ausrichtenden TG Oberjosbach.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer heißt es nächstes Jahr, sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie schließlich bis hin zu den Endrunden des Hessischen Tischtennis-Verbands spielen. Wer zehn Jahre alt oder jünger ist kann sogar nach entsprechender Qualifikation am Bundesfinale teilnehmen.

Simon Müller und Arwid Ries auf dem Treppchen

Der Kreisentscheid der Tischtenniseinsteiger in Erbach war auch in diesem Jahr eine gelungene Veranstaltung. In einer familiären Atmosphäre kamen 43 Kinder aus sieben Ortsentscheiden zu den Kreisminimeisterschaften. Gesucht wurden die Kreisminimeisterinnen und Kreisminimeister in drei Altersklassen: AK 3 (Jahrgang 2010 und jünger), AK 2(Jahrgang 2008 und 2009) sowie AK 1 (Jahrgang 2006 und 2007).

Gespielt wurde zuerst in 4er- bis 5er-Gruppen „Jeder gegen Jeden“, danach ging es im KO-System weiter. Die vier Ersten einer jeden Altersklasse haben sich für den Bezirksentscheid am 6. April in Bad Homburg qualifiziert. Vor den Augen der Eltern und Großeltern zeigten die Tischtennisneulinge schöne und spannende Spiele.

Bei den jüngsten AK 3 wurde von den Oberjosbacher Jungen Simon Müller Zweiter und der zwei Jahre jüngere Ben Bornhütter belegte den neunten Platz.

In der Altersklasse 2 startenden die meisten Teilnehmer. Hier ging es sehr spannend zu. Einen guten dritten Platz belegte hier Arwid Ries (TG Oberjosbach), der am Tag zuvor bereits den Kreisentscheid im Kreis Limburg-Weilburg für sich entscheiden konnte.

Simon und Arwid vertreten damit die TG Oberjosbach beim Bezirksentscheid der Minis in Bad Homburg, wo sie hoffentlich die guten Leistungen in Erbach bestätigen können.

Wenn andere Mädchen oder Jungen Lust bekommen haben, auch ein wenig ins Tischtennis rein zu schnuppern, hat die TG Oberjosbach fast täglich sehr gute Trainingsmöglichkeiten. Weitere Infos gibt es bei Abteilungsleiter Stefan Hauf unter 06127/967015 bzw. familiehauf@gmx.de, der Jugendleiterin Heike Nürnberg (tgo-jugendleitung@gmx.de) sowie hier auf der Homepage.

Siegerehrung AK 3 Jungen

Leon, Arwid und Björn gewinnen Mini-Ortsentscheid

Leon Suici (11-12-jährige Jungen), Arwid Ries (9-10-jährige Jungen) und Björn Wäsnigk (Jungen 8 Jahre und jünger) hießen die Sieger des zweiten Ortsentscheids der Tischtennis-Mini-Meisterschaften der TG Oberjosbach im laufenden Wettbewerb 2018/2019. Gute zweite Plätze belegten Jonas Bencic (11-12-jährige Jungen) und Nicolas Ackermann (9-10-jährige Jungen).

Gezählt wurden die meisten Spiele von Nicole Hoffmann und Sabine Wengert aus der Damenmannschaft der TG Oberjosbach, Turnierleiterin war Gabi Hauf. Die „Minis“ zeigten unter den Augen der interessierten Zuschauerinnen und Zuschauer tolle Ballwechsel. „Die Mini-Meisterschaften sind immer wieder eine schöne Veranstaltung, in der die Kinder erste Turnier-Erfahrung sammeln.“ freute sich Stefan Hauf von der ausrichtenden TG Oberjosbach.

Für die Bestplatzierten heißt es sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale.

Wer Lust bekommen hat, auch ein wenig ins Tischtennis rein zu schnuppern, für den hat die TG Oberjosbach viele Trainingsmöglichkeiten. Weitere Infos gibt es bei Abteilungsleiter Stefan Hauf, der Jugendleiterin Heike Nürnberg (Ansprechpartner) sowie hier auf der Homepage.

TG Oberjosbach sucht neue Tischtennistalente

Nicht selten werden aus „Mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Eine Spielerin oder einen Spieler wie Timo Boll zu finden, ist aber gar nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Tischtennisspiel. Und dabei sind die Kleinsten (Jahrgänge 2006 und jünger) in Niedernhausen zumindest einen Tag lang die Größten.

Am Mittwoch, 16.01.2019, um 17:30 Uhr wird unter der Regie der TG Oberjosbach traditionell mit Unterstützung der Theißtalschule in der Sporthalle der TTS der zweite Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften 2018/2019 im Tischtennis ausgespielt.

Mitmachen bei den Mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen jedoch keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Im Klartext: Auch wer bislang noch keinen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Den Tischtennisschläger stellt die TG Oberjosbach gerne zur Verfügung.

Mitmachen lohnt sich, und zwar für alle! Nicht nur, dass auf die Platzierten kleine Preise warten; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale 2019. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „Minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.

Weitere Infos gibt es bei Stefan Hauf (Abteilungsleiter der TG Oberjosbach) unter (06127/967015 bzw. familiehauf@gmx.de), der Jugendleiterin Heike Nürnberg (tgo-jugendleitung@gmx.de) sowie hier auf der Homepage der TG Oberjosbach.

mini-Meisterschaften – Was ist das?